Erster Sieg für Sudweyhes C-Junioren Abschied vom Tabellenende

Bassum·Sudweyhe. Ihren ersten Saisonsieg haben in der Fußball-Landesliga Hannover die C-Junioren des TuS Sudweyhe gegen den HSC Hannover gefeiert. Damit verabschiedete sich das Team von Trainer Holger Meyer auch vom Tabellenende und kletterte gleich auf Platz sieben. Aufsteiger TSV Bassum kehrte vom TuS Garbsen mit einer herben Packung zurück.
20.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Henning Reinke

Bassum·Sudweyhe. Ihren ersten Saisonsieg haben in der Fußball-Landesliga Hannover die C-Junioren des TuS Sudweyhe gegen den HSC Hannover gefeiert. Damit verabschiedete sich das Team von Trainer Holger Meyer auch vom Tabellenende und kletterte gleich auf Platz sieben. Aufsteiger TSV Bassum kehrte vom TuS Garbsen mit einer herben Packung zurück.

TuS Sudweyhe - HSC Hannover 2:1 (1:0). "Das hätten wir uns wesentlich leichter machen können", befand Meyer. Denn in der Anfangsphase lagen Treffer gleich mehrmals in der Luft. Da blieben sie allerdings auch, weil Ralf Hüneke und zwei Mal Julian Heusmann im Abschluss nicht das nötige Glück besaßen. Das galt auch für Niklas Meyer, dessen Freistoß sein Ziel nur knapp verfehlte. Kurz vor der Halbzeit klappte es dann aber doch mit der angestrebten Führung. Hannes Lüdeke (30.) startete aus dem Mittelfeld heraus zu einem Solo, degradierte gleich fünf Gegenspieler zu Statisten und vollendete dann in souveräner Manier. "Ein toller Treffer", schwärmte Meyer.

Maurice Weger (49.), der sich nach seinem Slalomlauf letztlich den Ball zu weit vorlegte, und Julian Heusmann (50.), der am Keeper scheiterte, verpassten es, den Vorsprung auszubauen. Das sollte nicht ohne Folgen bleiben, denn der Gast erzielte den Ausgleich (57.). Aber die Sudweyher Antwort ließ nur drei Minuten auf sich warten. Weger (60.) holte nach Vorarbeit von Maurice Zwiebler die Führung zurück. "Diesen Vorsprung haben wir dann sicher über die letzten zehn Minuten gebracht", lobte Meyer die Schlussphase seines Teams..

TuS Garbsen - TSV Bassum 6:1 (4:0). "Wir haben das in dieser Liga unerlässliche Niveau noch nicht erreicht", räumte Trainer Bernd Helms ein. Mit vier Treffern im ersten Abschnitt deckten die Garbsener die Bassumer Schwächen im Defensivverhalten schonungslos auf.

Den Ehrentreffer erzielte Alex Pestkowski (55.) zum 5:1-Zwischenstand. "Außer dem engagierten Pestkowski und dem vorzüglichen Torwart Jari Schütte hatten wir keinen Spieler, der höhere Erwartungen erfüllen konnte", bekannte Helms.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+