ATS gelingt wichtiger 3:2-Sieg Abstieg kein Thema mehr

Osnabrück. Das war ein ziemlich wichtiger Sieg. Mit 3:2 (2:1) gewannen die Fußballerinnen des ATS Buntentor das Auswärtsspiel bei der TSG Burg Gretesch.
03.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Frexe

Osnabrück. Das war ein ziemlich wichtiger Sieg. Mit 3:2 (2:1) gewannen die Fußballerinnen des ATS Buntentor das Auswärtsspiel bei der TSG Burg Gretesch. Der Erfolg beim Tabellenzehnten der Regionalliga Nord verschaffte dem Neunten aus Bremen einen Vorsprung von sieben Punkten zum drittletzten Platz. Damit sollte die Abstiegsgefahr wirklich gebannt sein. „Das Thema ist wohl gegessen“, meinte Trainer Jörg Beese. Er hatte seinen ATS „nicht gut, aber besser als Burg Gretesch“ gesehen. Das sagt einiges über die Partie aus. Der Gastgeber war durch Katharina Schramm in Führung gegangen (2.), hatte sich nach dem Doppelschlag von Kathrin Seeger (14., 22.) zur Pause aber verdient im Rückstand befunden. Ein Sonntagsschuss durch Corinne-Ivonne Holtgräve (50.) brachte Burg Gretesch dann noch einmal ins Spiel zurück, ehe Alexandra Karpe per Kopf in der Schlussminute der glückliche, aber leistungsgerechte Siegtreffer für Buntentor gelang.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+