Zweite Runde für Dauelsens Bogner

Acht Zähler oder mehr

Dauelsen. Zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison hat es einige Überraschungen gegeben. Wohl nur wenige Kenner der Liga hätten damit gerechnet, dass nach dem ersten Wettkampftag die Bogenschützen des BSC Laufdorf auf dem ersten Platz stehen.
03.12.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Acht Zähler oder mehr
Von Florian Cordes
Acht Zähler oder mehr

Am ersten Wettkampftag fehlte Florian Kahllund dem SV Dauelsen noch. Jetzt ist der Weltklasse-Bogner wieder dabei.

Björn Hake

Dauelsen. Zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison hat es einige Überraschungen gegeben. Wohl nur wenige Kenner der Liga hätten damit gerechnet, dass nach dem ersten Wettkampftag die Bogenschützen des BSC Laufdorf auf dem ersten Platz stehen. Dagegen zieren der amtierende Deutsche Meister BSC BB-Berlin sowie der Vizemeister Sherwood BSC Herne das Ende der Tabelle. Nun geht es am heutigen Sonnabend in die zweite Runde. Mittendrin sind auch wieder die Bogner des SV Dauelsen, die ihre Jagd auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft fortsetzen wollen. Austragungsort des zweiten Wettkampftages ist Idstein, Gastgeber der 1.UTK BSC Oberauroff.

Es steht also eine weite Fahrt für den SV Dauelsen an. „Florian Kahllund, der in Schleswig-Holstein lebt, muss für eine Fahrt rund 650 Kilometer hinter sich bringen. Und für unsere Langwedeler sind es auch noch 480 Kilometer pro Strecke“, sagt Dauelsens Trainer Andreas Hehenberger. „Da kann man nicht erwarten, dass unsere Schützen Topleistungen zeigen.“ Dennoch fahren die Dauelser mit einer klaren Zielvorgabe nach Hessen. „Wir wollen mindestens acht Punkte holen, vielleicht auch ein bisschen mehr“, sagt Hehenberger. „Denn wir wollen uns vorne festsetzen.“

Der Coach geht indes nicht davon aus, dass es erneut eine Reihe Überraschungen geben wird. „Die Topteams werden sich fangen“, glaubt Hehenberger. Auch seine Mannschaft wurde zum Auftakt auf dem falschen Fuß erwischt. Gegen den Aufsteiger und jetzigen Gastgeber verlor Dauelsen mit 0:6. „Das wollen wir jetzt natürlich wieder vergessen machen“, sagt der Coach.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+