Kombination Ackermann kann in Val di Fiemme starten

Toblach. Ronny Ackermann hat seine Erkältung überwunden und nach einer eingehenden Untersuchung der Blutwerte «Grünes Licht» für den Start beim Weltcup der Nordischen Kombinierer am Wochenende in Val di Fiemme erhalten.
05.01.2010, 13:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Toblach. Ronny Ackermann hat seine Erkältung überwunden und nach einer eingehenden Untersuchung der Blutwerte «Grünes Licht» für den Start beim Weltcup der Nordischen Kombinierer am Wochenende in Val di Fiemme erhalten.

Der viermalige Weltmeister hatte zum Jahres-Auftakt in Oberhof die Norm für die Olympischen Winterspiele erneut klar verpasst und steht deshalb im Fleimstal gehörig unter Druck.

Ob Ackermann beide Wettkämpfe komplett bestreiten wird, ist allerdings offen. Denn am Schlusstag müssen die Kombinierer - wie die Langläufer beim Finale der Tour de Ski - den neun Kilometer langen Anstieg zum Alpe Cermis mit einer maximalen Steigung von 28 Prozent bewältigen. «Normalerweise würde ich Ronny einer solchen Belastung nach überstandener Krankheit nicht aussetzen. Aber er hat noch keine Norm für Vancouver. Wir werden genau abwägen, ob er sich den Berg antun muss», sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Vor der Abreise nach Italien wird Ackermann noch eine Trainingseinheit absolvieren. Den ersten Wettkampf wird er auf jeden Fall absolvieren und danach zumindest beim Springen dabei sein. Nach überstandener Schweinegrippe wird auch Sebastian Haseney (Zella-Mehlis) wieder in das Weltcup-Geschehen eingreifen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+