Großenkneten-Ahlhorn Ahlhorn trennt sich von Peuker

Großenkneten-Ahlhorn (crb). Die Fußball-Kreisliga hat ihre erste Trainerentlassung der Saison: Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den TV Dötlingen am Sonnabend trennte sich der Ahlhorner SV am Sonntag von Coach Jörg Peuker und dessen Assistenten Sascha Harmuth. Als Grund gab der Klub Erfolglosigkeit an.
29.09.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ahlhorn trennt sich von Peuker
Von Christoph Bähr

Die Fußball-Kreisliga hat ihre erste Trainerentlassung der Saison: Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den TV Dötlingen am Sonnabend trennte sich der Ahlhorner SV am Sonntag von Coach Jörg Peuker und dessen Assistenten Sascha Harmuth. Als Grund gab der Klub Erfolglosigkeit an.

Die Ahlhorner haben vier Spiele in Folge verloren und liegen als Tabellen-13.

nur noch zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Peuker, der auch schon den VfL Wildeshausen trainierte, hatte den ASV in der Winterpause der vergangenen Spielzeit übernommen. Die Mannschaft stieg anschließend als Schlusslicht aus der Bezirksliga ab und holte nun in der Kreisliga erst sieben Zähler aus acht Begegnungen. Peukers Nachfolger soll in Kürze vorgestellt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+