FC Verden 04 Ahmet Leilo auf der Überholspur

Verden. Beim Fußball-Landesligisten FC Verden 04 haben sich der 19-jährige Winterneuzugang Jannes Bade und der bis zur Winterpause überwiegend auf der Ersatzbank sitzende Linksverteidiger Ahmet Leilo ganz dicht an die Startelf herangearbeitet.
20.02.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ehrhard Müller

Verden. Beim Fußball-Landesligisten FC Verden 04 haben sich der 19-jährige Winterneuzugang Jannes Bade (TSV Ottersberg) und der bis zur Winterpause überwiegend auf der Ersatzbank sitzende Linksverteidiger Ahmet Leilo ganz dicht an die Startelf herangearbeitet.

Die Fußballer des FC Verden 04 haben ihr viertes Testspiel während der Landesliga-Winterpause bestritten und den eindruckvollsten ihrer bislang drei Siege errungen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schlugen sie den SV Germania Walsrode (Tabellensiebter der Bezirksliga 2 Lüneburg) noch mit 6:0. Zunächst hatten die Schützlinge von Trainer Harald Rehorst mehrere zwingende Torchancen ungenutzt verstreichen lassen, doch nach dem Seitenwechsel schlossen sie vor dem gegnerischen Kasten konsequent ab. Obendrein verstand es der favorisierte FC Verden 04, seine größeren Kraftreserven gewinnbringend auszuspielen.

In vier Testspielen – am Sonntag um 14 Uhr steigt auf dem Kunstrasen am Saumurplatz die Generalprobe gegen den TSV Mühlenfeld (Landesliga Hannover) – hat der FC Verden 04 satte 18 Tore geschossen. Kaum weniger erfreulich für Rehorst: Gegen die Germania sah er eine sattelfeste Abwehr. Wie berichtet, muss sie bis zum ersten Punktspiel am 3. März (Heimspiel gegen den VfL Stade) erheblich umgebaut werden. Die gegentorlose Begegnung mit Germania Walsrode ist auch ein Verdienst von Youngster Ahmet Leilo. Er ist im Begriff die Gunst der Stunde zu nutzen, indem er sich als Linksverteidiger der Vierer-Abwehrkette immer weiter an die Startelf herantastet. Denn die etatmäßigen Außenverteidiger Simon Gloger und Steen Burford werden fortlaufend als Innenverteidiger getestet, um die Lücke des bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehenden Fynn Warnken zu stopfen.

Zerbst als Innenverteidiger getestet

Neuerdings ist auch André Zerbst, ein weiterer Rechtsverteidiger, ein Kandidat für das Deckungsmitte. Gegen Walsrode spielte er schon eine gute halbe Stunde im Zentrum. Der gelernte Innenverteidiger Niklas Meyer dagegen kommt für die Warnken-Nachfolge vorerst nicht infrage. Rehorst hat jetzt festgestellt, dass der Trainingsrückstand des Hannover-Studenten noch zu groß ist, um ernsthaft für Punktspiele in Betracht gezogen zu werden.

Auch der Ottersberger Winterneuzugang Jannes Bade macht sich beim FC Verden 04 immer besser. Gegen Walsrode kam er zunächst im linken und anschließend im rechten Mittelfeld für insgesamt eine Stunde zum Einsatz und konnte sein zweites Testspiel-Tor erzielen. Am Sonntag profitierte der 19-jährige Visselhöveder davon, dass seine Konkurrenten David Hennig und Alexander Halinger krankheits- bzw. berufsbedingt sämtliche Trainingseinheiten der Vorwoche verpasst hatten.

Vorbereitungsspiel

FC Verden 04 – Germania Walsrode 6:0 (0:0)

FC Verden 04: Wöhlke (46. Rosilius) – Zerbst, Gloger, Burford (46. Breves), Leilo – Arnhold (46. Muhamed Özer), Becker – Bade (30. Hoins), Hennig (60. Bade) – Scheele (30. Jan Twietmeyer), Zimmermann (60. Scheele)

Tore: Zimmermann, Bade, Hoins, Muhamed Özer, Burford, Jan Twietmeyer

Abschließendes Testspiel: FC Verden 04 – TSV Mühlenfeld (So., 14 Uhr, Kunstrasenplatz am Saumurplatz)

Nächstes Punktspiel: FC Verden 04 - VfL Stade (So., 3. März, 15 Uhr) (emü)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+