HOYKENKAMP – GRÜPPENBÜHREN Alle sind fit fürs Derby

Landesliga: Die tabellarischen Voraussetzungen vor dem Derby sind sehr unterschiedlich, doch eines haben die TS Hoykenkamp und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gemeinsam: Bei beiden Mannschaften sind alle Spieler fit. Ganz offensichtlich will sich niemand das Prestigeduell der Erzrivalen entgehen lassen.
23.01.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Landesliga: Die tabellarischen Voraussetzungen vor dem Derby sind sehr unterschiedlich, doch eines haben die TS Hoykenkamp und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gemeinsam: Bei beiden Mannschaften sind alle Spieler fit. Ganz offensichtlich will sich niemand das Prestigeduell der Erzrivalen entgehen lassen. Somit stehen Hoykenkamps Trainer Jörn Franke und Grüppenbührens Coach Sven Engelmann vor einem Luxusproblem: Sie haben jeweils 15 Akteure zur Verfügung und müssen entscheiden, wen sie einsetzen. Als Favorit geht der Tabellenzweite Hoykenkamp ins Spiel, „aber die Grüppenbührener sind sehr gefährlich, sie kämpfen schließlich gegen den Abstieg“, betont Franke. Nach vier sieglosen Partien ist die Engelmann-Sieben auf Rang elf abgerutscht. „Trotzdem ist das Hoykenkamp-Spiel keines, das wir gewinnen müssen. Danach kommen drei Heimspiele. Die werden wir nach jetzigem Stand gewinnen, und dann sind wir unten raus“, blickt Engelmann voraus. Natürlich hofft er aber darauf, dass seine Mannschaft Revanche für die 20:28-Derbypleite im Hinspiel nimmt. „Wir haben noch eine Rechnung mit Hoykenkamp offen“, sagt Engelmann. Für das Franke-Team geht es unterdessen darum, im Aufstiegsrennen keine Punkte einzubüßen. „Wir müssen siegen, um dranzubleiben“, unterstreicht der Coach. Er peilt den Relegationsrang zwei an. „Meister wird wahrscheinlich der Wilhelmshavener HV II“, glaubt Franke.

CRB

Morgen, 16 Uhr, Halle Heide

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+