Bremer Tanzfestival Alle wollen tanzen

Die tänzerische Vielfalt des Bremer "Dancing Superstars Festival" ist europaweit einmalig. Vom 15. bis 17. April werden rund 1.000 Breitensportler durch das Congress Centrum wirbeln.
06.04.2016, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Alle wollen tanzen
Von Ruth Gerbracht

Die tänzerische Vielfalt des Bremer "Dancing Superstars Festival" ist europaweit einmalig. Vom 15. bis 17. April werden rund 1.000 Breitensportler durch das Congress Centrum wirbeln.

Die anfänglichen organisatorischen Hürden haben Veranstalter Roberto Albanese und Frank Minder bei der dritten Auflage des „Dancing Superstars Festival“ nach eigenen Angaben nun gemeistert – dementsprechend zuversichtlich blicken sie auf das Wochenende vom 15. bis 17. April.

Drei Tage lang wird das Congress Centrum ganz im Zeichen des Tanzsports stehen. Dabei geht es nicht nur um die klassischen Standard- und Lateinbereiche, sondern um die gesamte Palette, die der Sport zu bieten hat. Salsa, Disco-Fox, West Coast Swing, Hip-Hop oder auch High Heels Street Jazz können in zahlreichen Workshops von tanzsportbegeisterten Fans erlernt oder auch weiterentwickelt werden.

Vielfalt in Europa einmalig

Diese Vielfalt der Trainingseinheiten und Schulungsmaßnahmen ist in Europa einmalig. Rund 1000 Breitensportler werden bei der dritten Auflage der Dancing Superstars in Bremen erwartet, bei den Leistungssportlern sind es mit rund 900 kaum weniger. Die Nachfrage ist so hoch, dass die Veranstalter bereits stoppen mussten. „Sonst hätte man auf der Fläche stehen müssen, statt zu tanzen“, sagt Roberto Albanese.

Verantwortlich für den hohen Zulauf des Events dürfte unter anderem die Verpflichtung der besten Trainer Europas sein – und das in allen Disziplinen. „Die Profitänzer möchten genauso gerne bei den besten Trainern lernen wie die Hobbytänzer. Und wir ermöglichen ihnen diesen Wunsch“, erklärt Bremens Erfolgscoach, der dieses Konzept eines hochkarätigen Tanzevents entwickelt hat.

„Eine unverwechselbare, authentische Veranstaltung aus Bremen, die wir nur zu gerne national wie international vermarkten“, erklärt Peter Siemering, Chef der Bremer Touristikzentrale. Und wenn man mit Trainer-Namen wie Holger Nitsche, Horst Beer oder Jürgen Neudeck werben kann, dann verwundert es nicht, dass das Event sich immer mehr zum Anziehungspunkt für die gesamte Tanzsportszene entwickelt.

Neben der Trainer-Elite haben auch die besten Tanzsportpaare ihr Kommen angesagt, obwohl beispielsweise gleichzeitig ein Grand-Slam-Turnier in China stattfindet. „Die meisten verzichten auf die Reise und kommen nach Bremen“, sagt Roberto Albanese nicht ohne Stolz. Zumal auch der Sport-Direktor des internationalen Tanzsportverbands (WDSF), Marco Sietas, lieber nach Bremen gereist wäre. Er ließ immerhin ausrichten, dass er auf jeden Fall im nächsten Jahr dabei sein würde.

Weiterentwicklung des Tanzsports

Der Weltverband hat schließlich mitbekommen, dass die Dancing Superstars sich mittlerweile zum bedeutendsten internationales Tanzsport-Event entwickelt haben. „Die Trainer kommen aus allen europäischen Ländern“, versichert Veranstalter Roberto Albanese. „Das heißt, die Dancing Superstars bieten auch in Sachen Kreativität und Weiterentwicklung des Tanzsports international eine maßgebliche Plattform.“ Kein Wunder also, dass der WDSF bei diesem Tanzsport-Highlight nur zu gerne mit dabei sein möchte.

Im Anschluss an die schweißtreibenden Workshops können die Tanzsport-Fans sich entweder bei einer Salsa-Party austoben oder am Gala-Abend am Sonnabend Tanzsport der Perfektion erleben. Erneut sind die besten der Welt zu Gast in Bremen, unter anderem tanzen die Formations-Weltmeister aus Ludwigsburg (Standard) sowie das Team des Grün-Gold-Clubs (Latein).

Auch Bremens Toppaare, die deutschen Jugendmeister Daniel Dingis und Natalia Velikina sowie Zsolt Sandor Cseke und Malika Dzumaev, Vierte der Deutschen Meisterschaft Latein, sind mit Show-Acts auf der Bühne zu bewundern. Moderiert wird der Abend von Roberto Albanese und dem Bremerhavener Bundestrainer Latein, Horst Beer, die auch die Auszeichnungen für die besten Tänzer und Tänzerinnen des vergangenen Jahres übergeben werden.

Nähere Informationen gibt es unter www.dancing-superstars.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+