Alles oder nichts

Landesliga: Die Hoffnung stirbt zuletzt! Nach diesem Motto tritt der TSV Lesum-Burgdamm zu seinem letzten Saisonspiel bei den Freien Turnern (FT) Geestemünde an. Hoffen müssen die Heidberger nicht nur auf einen Sieg oder zumindest ein Remis, sondern auch auf einen gleichzeitigen Erfolg des Lokalrivalen SV Grohn bei dem mit Lesum punktgleichen FC Oberneuland II. Sollten die Husaren gewinnen und die Lesumer zumindest einen Punkt holen, könnte das Team von Frank Dahlenberg die Oberneuland-Reserve überflügeln und auch vom zuletzt aufstrebenden Tura Bremen nicht mehr eingeholt werden. Eine Rechnung, die der Lesumer Coach keinesfalls als "Pfeifen im Wald" verstanden wissen will: "Es hat sich zwar nach der unglücklich verlaufenden Saison gezeigt, dass man sich nicht auf andere verlassen darf, aber noch ist alles möglich." Sollte der Abstieg in die Bezirksliga nach dem 30. Spieltag dennoch feststehen, wollen die Heidberger sofort einen erneuten Anlauf in Richtung Landesliga nehmen. Mit dem bisherigen Trainer und Kader. (gru)
09.06.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Landesliga: Die Hoffnung stirbt zuletzt! Nach diesem Motto tritt der TSV Lesum-Burgdamm zu seinem letzten Saisonspiel bei den Freien Turnern (FT) Geestemünde an. Hoffen müssen die Heidberger nicht nur auf einen Sieg oder zumindest ein Remis, sondern auch auf einen gleichzeitigen Erfolg des Lokalrivalen SV Grohn bei dem mit Lesum punktgleichen FC Oberneuland II. Sollten die Husaren gewinnen und die Lesumer zumindest einen Punkt holen, könnte das Team von Frank Dahlenberg die Oberneuland-Reserve überflügeln und auch vom zuletzt aufstrebenden Tura Bremen nicht mehr eingeholt werden. Eine Rechnung, die der Lesumer Coach keinesfalls als "Pfeifen im Wald" verstanden wissen will: "Es hat sich zwar nach der unglücklich verlaufenden Saison gezeigt, dass man sich nicht auf andere verlassen darf, aber noch ist alles möglich." Sollte der Abstieg in die Bezirksliga nach dem 30. Spieltag dennoch feststehen, wollen die Heidberger sofort einen erneuten Anlauf in Richtung Landesliga nehmen. Mit dem bisherigen Trainer und Kader. (gru)

Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Bürgerpark

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+