D-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst beteiligen sich ab heute an der Mini-EM in Hannover Als Island auf Titeljagd

Hannover (oet). In acht Tagen beginnt in Dänemark die elfte Handball-Europameisterschaft der Männer, bei der sich wieder Superstars wie Mikkel Hansen, Nikola Karabatic oder Domagoj Duvnjak um den Titel streiten. Die männliche D-Jugend der HSG Delmenhorst kämpft bereits an diesem Wochenende in Hannover um die „europäische Handballkrone“.
04.01.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frederic Oetken

In acht Tagen beginnt in Dänemark die elfte Handball-Europameisterschaft der Männer, bei der sich wieder Superstars wie Mikkel Hansen, Nikola Karabatic oder Domagoj Duvnjak um den Titel streiten. Die männliche D-Jugend der HSG Delmenhorst kämpft bereits an diesem Wochenende in Hannover um die „europäische Handballkrone“.

Der TSV Anderten veranstaltet traditionell vor Handball-Großereignissen ein Turnier für 16 D-Jugend-Mannschaften – das ganze steht dieses Mal unter dem Motto „Handball-Mini-EM 2014“. Jedem der teilnehmenden Teams wird dabei im Vorfeld eine der für die „große EM“ qualifizierten Nationen zugelost – die HSG Delmenhorst tritt in diesem Jahr als Island an. Als Vorbilder dürften also Gudjon Valur Sigurdsson oder Aron Palmarsson dienen, die beide für den amtierenden und 18-maligen Deutschen Meister THW Kiel aktiv sind. In Hannover werden übrigens auch die Betreuer und Eltern der Spieler mit T-Shirts in der jeweiligen Landesfarbe ausgestattet.

Gespielt wird in vier Gruppen á vier Mannschaften. Neben dem Gastgeber Anderten (Spanien) bekommen es die Delmenhorster in der Gruppe B mit dem TSV Burgdorf (Norwegen) und der TSG Friesenheim (Ungarn) zu tun. Heute werden die Gruppenspiele und bereits ein Hauptrundenspiel ausgetragen, ehe morgen die Endrunde ansteht.

Die meisten Klubs übernachten im offiziellen Team-Hotel der Mini-EM. Im Vordergrund des Turniers steht für alle Beteiligten der Spaß – und dennoch: Die Delmenhorster würden gerne wieder ein so starkes Turnier spielen wie im Januar 2013. Damals sicherte sich das Team als Argentinien den dritten Platz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+