TSV Achim - SV Vorwärts Hülsen

An der Aller ist die Teamleitung nun Sache von Sebastian Koltonowski

Beim SV Vorwärts Hülsen ist die Lücke auf der Trainerposition geschlossen worden. Der Nachfolger von Marc Jamieson heißt Sebastian Koltonowski.
04.10.2019, 16:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Nico Brunetti

Bezirksliga Lüneburg 3: Der SV Vorwärts Hülsen reist mit einem neuen Trainer nach Achim. Nach der Trennung von Marc Jamieson übernimmt nun Sebastian Koltonowski die Verantwortung – zusammen mit Jan Twietmeyer, der schon Co-Trainer von Jamieson war. „Das ist erstmal nur für die Saison“, meinte Koltonowski, der von der Anfrage überrascht wurde. „Ich habe das alles nicht so mitbekommen, was da zwischen Marc und dem Vorstand gelaufen ist, weil ich in den Flitterwochen war.“ Als er dann aber gefragt wurde, sagte er relativ schnell zu. „Es ist ein kleiner Versuch von mir. Ich möchte nicht mehr so aktiv spielen und will den Jungs etwas mitgeben“, berichtete der Ex-Fußballer des TB Uphusen und FC Verden 04. In den kommenden Wochen wird er wohl auf Torwart Bastian Rosilius verzichten müssen. „Er geht beruflich nach Lüneburg. Wir müssen schauen, wie er eingespannt ist.“ Selbst wird Koltonowski nur bei Bedarf auf dem Platz stehen. Der Gegner am Wochenende, der TSV Achim, richtet den Fokus auf sich. Eine Idee, wie es mit dem Sieg klappen soll, hat der Achimer Trainer Sven Zavelberg auch schon. „Wir müssen taktisch und läuferisch auf der Höhe sein, zudem müssen wir unnötige Fouls vermeiden. Bei Standards sind sie gut.“

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Achim

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+