TV Oyten

An die bisherigen Erfolge im Rheinland anknüpfen

Die Handballerinnen des TV Oyten sind seit fünf Spielen ungeschlagen. In Bonn soll das nächste Erfolgserlebnis folgen. Für Zuversicht sorgen die Spiele in Leverkusen und in Köln.
06.12.2018, 17:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Nico Brunetti
An die bisherigen Erfolge im Rheinland anknüpfen

Die Oytenerin Lisa Bormann-Rajes geht in Bonn wieder auf Torejagd.

Björn Hake

3. Liga West Frauen: Für die Handballerinnen des TV Oyten steht wieder einmal eine Fahrt nach Nordrhein-Westfalen an. Im Westen der Republik haben die „Vampires“ in dieser Spielzeit bislang gute Erfahrungen gemacht, gerne erinnert man sich an die Siege in Leverkusen und Köln. Nun soll bestenfalls der dritte Streich im Rheinland folgen. Der Gegner, der sich gegen das Vorhaben der Oytenerinnen stemmen möchte, wird der TSV Bonn rhh. 1897/07 sein. „Mal schauen, was in der alten Landeshauptstadt drin ist“, sagt TVO-Coach Jörg Leyens. Die personellen Voraussetzungen sind optimal. Leyens berichtet: „Stand jetzt haben wir keine Ausfälle.“ Er sowie das Team nehmen den Vorletzten sehr ernst. „Der Tabellenplatz sagt gar nichts aus. Das ist ein Gegner, der mithalten kann. Wir müssen voll konzentriert agieren“, warnt der Trainer des TVO. Der verschenkte Sieg gegen den VfL Oldenburg II (25:25) am vergangenen Sonntag werde seiner Meinung nach keinen negativen Einfluss haben. „Der Ärger ist verflogen. Wir haben analysiert, was wir anders machen müssen“, sagt Leyens.

Anpfiff: Sonnabend um 17.15 Uhr in Bonn

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+