Fußball-Oberliga-Absteiger SV Bornreihe André Lütjen wieder ein Moorteufel

Bornreihe. Etwas früher als ursprünglich geplant kehrt er zurück: André Lütjen, langjähriger Spieler und auch Kapitän des SV Blau-Weiß Bornreihe, hat seinen Spielerpass beim FC Worpswede abgeholt und schließt sich wieder dem Fußball-Klub aus dem Teufelsmoor an.
16.06.2010, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thomas Müller

Bornreihe. Etwas früher als ursprünglich geplant kehrt er zurück: André Lütjen, langjähriger Spieler und auch Kapitän des SV Blau-Weiß Bornreihe, hat seinen Spielerpass beim FC Worpswede abgeholt und schließt sich wieder dem Fußball-Klub aus dem Teufelsmoor an. 'Es waren zwei gute Jahre mit dem FC Worpswede', blickt Lütjen auf die Zeit in der Elf vom Weyerberg zurück, in der er in die Bezirksoberliga auf- und jetzt wieder abgestiegen ist.

Drei oder vier Jahre hatte er in Worpswede bleiben wollen, um dann zu 'seinen' Moorteufeln - Altherren oder Bornreihe II - zurückzukehren. Jetzt, mit 32, will er es doch noch mal bei den Herren versuchen. 'Weil ich das Gefühl habe, dass ich da noch etwas bewegen kann', sagt Lütjen über seine alte neue Mannschaft, die bekanntlich von der Oberliga- in die neue Landesliga abgestiegen ist. Die Kontakte seit seinem Weggang seien ohnehin nie abgerissen, das Verhältnis zu den Moorteufeln ungetrübt.

Okay, ein paar Menschen aus dem Umfeld hätten es ihm und den anderen nach Worpswede gewechselten Bornreihern damals vielleicht verübelt. Doch Lütjen steht zu seiner Entscheidung: 'Ich würde es wieder so machen.' Seine Mitspieler Bernd Böschen (zu Bornreihes Altherren) und Torsten Plewa (zum TV Hambergen) verlassen den FCW übrigens auch. Nicht Worpswedes Abstieg in die Bezirksliga sei Auslöser für den Weggang gewesen, betont Lütjen. Er hätte vielleicht sogar noch ein Jahr drangehängt: 'Wenn die Strukturen stimmen.' Ins Detail gehen mochte er in diesem Punkt aber nicht.

Sein neuer Trainer Frank Thinius freut sich auf den Rückkehrer: 'Er hat Fußball in Bornreihe gelernt, kennt das ganze Umfeld.' Wegen der Abgänge sei es wichtig, dass ein erfahrener Mann das Team verstärke. Thinius wollte sich noch nicht festlegen, sagte aber: 'Ich könnte mir Lütjen gut auf der Sechser-Position vorstellen.'

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+