Oberliga-Handballer unterliegen beim TV Cloppenburg mit 31:37 / Rückrundenstart am 21. Januar 2011 Anfangsphase raubt Neerstedt den Schwung

Neerstedt. Sie hatten sich im Vorfeld richtig auf dieses Landkreisderby gefreut, doch am Ende lag die Freude dann nur noch bei den Gastgebern vom TV Cloppenburg. Denn mit einer deutlichen 31:37 (13:17)-Niederlage verabschieden sich die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt in die Winterpause.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Neerstedt. Sie hatten sich im Vorfeld richtig auf dieses Landkreisderby gefreut, doch am Ende lag die Freude dann nur noch bei den Gastgebern vom TV Cloppenburg. Denn mit einer deutlichen 31:37 (13:17)-Niederlage verabschieden sich die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt in die Winterpause.

Diese Niederlage wirft die Mannschaft von Trainer Dag Rieken zweifelsfrei nicht um, wenn der TV Neerstedt mittlerweile aber auch mit acht Minuspunkten weiteren Boden im Vergleich zum Tabellenführer SG Achim/Baden, der erst zwei Minuspunkte aufweist, verlor. Auf Platz drei schoben sich jetzt die Cloppenburger, Neerstedt startet am 21. Januar als Tabellenvierter in die Rückrunde.

Die Neerstedter wollten sich voller Elan und hochmotiviert in dieses Prestigeduell stürzen, doch durch die verkorkste Anfangsphase mit 0:4-Rückstand, wirkten die Gäste eher gehemmt. "Da haben wir einfach zu viel verworfen, vor allen Dingen von den Halbpositionen kam zu wenig", sagte Rieken. Cloppenburg hielt indes den eigenen Anfangsschwung permanent aufrecht. Chancen, um dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben, gab es für den TVN durchaus. Sowohl beim 12:13 (22.) als auch beim 23:26 (44.) schien der Ausgleich nahe, doch weiterhin gab es Probleme mit der Chancenverwertung. Gerade einmal die Hälfte der 63 Angriffe wurden erfolgreich abgeschlossen.

Für Dag Rieken ist diese Niederlage allerdings keinesfalls ein Rückschritt. "Wir haben einfach nicht das abgeliefert, wozu wir fähig sind", sagte der TVN-Trainer. Jetzt geht es für ihn und sein Team erst einmal in die wichtige Pause. "Immerhin haben ja einige aus der Mannschaft wegen der Beachhandball-Saison noch gar keine richtige Pause gehabt", sagt Rieken. Am kommenden Wochenende steigt jetzt erst einmal die Vereinsweihnachtsfeier. Am 5. Januar geht es wieder ins Training, bevor am 21. Januar der Rückrundenauftakt gegen den Spitzenreiter Achim/Baden auf dem Programm steht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+