B-Junioren entwickeln sich gut

ATS Buntentor verpasst Aufstieg

Buntentor. Die Fußball-B-Junioren des ATS Buntentor haben ihr großes Saisonziel verpasst. Nach einer intensiven und guten Vorbereitung fühlten sich die Buntentorer stark genug, den Aufstieg in die 1.
19.12.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner
ATS Buntentor verpasst Aufstieg

Die Buntentorer Kicker präsentieren die neuen Aufwärmjacken

Nibre und Privat, FRE I

Buntentor. Die Fußball-B-Junioren des ATS Buntentor haben ihr großes Saisonziel verpasst. Nach einer intensiven und guten Vorbereitung fühlten sich die Buntentorer stark genug, den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse anzupeilen. Doch es kam anders. Alle Spieler zogen gut mit. Die Vorbereitungsspiele gegen Mannschaften aus der Bezirksliga Niedersachsen wurden ausgeglichen gestaltet, ­gingen aber leider knapp verloren. Nach der guten Vorbereitung war der Saisonauftakt dann doch enttäuschend. Völlig unnötig ging das erste Punktspiel gegen DJK Germania ­Blumenthal mit 1:2 verloren. Durch diese ­Niederlage ließ sich die Mannschaft aber nicht von ihrem Ziel abbringen. Die nächsten drei Punktspiele wurden teils sehr deutlich ge­wonnen.

Beim souveränen Tabellenführer aus Borgfeld hielt Buntentor lange Zeit mit und ging mit einer 1:0-Führung in die Pause. Letztendlich ging das Spiel aber (mit fragwürdigen Entscheidungen des Unparteiischen) mit 1:4 verloren. Nun musste im vorletzten Pflichtspiel unbedingt ein Sieg her. Lange Zeit wurde die Partie beim SV Grambke-Oslebshausen ausgeglichen gestaltet, aber als dann verletzungsbedingt gewechselt werden musste, kippte das Spiel immer mehr zugunsten des Gastgebers und ging verloren. Im letzten, bedeutungslos gewordenen Spiel, gaben die Jungs noch mal alles und gewannen dieses verdient mit 3:2. „Auch wenn das Saisonziel „Aufstieg“ verpasst wurde, war es doch eine erfolgreiche Winterrunde. Die Mannschaft hat sich spielerisch und taktisch weiterentwickelt und ist noch mehr zusammengewachsen. Außerdem fand die Mannschaft in JB Automobil Service in der Duckwitzstraße einen neuen Partner, der für die Ergänzungsspieler ein paar warme Jacken sponserte“, sagte Trainer Roy Ketelsen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+