VG Meyenburg/Schwanewede Auch ein Trainingslager geplant

Die Volleyballerinnen der VG Meyenburg/Schwanewede stecken zurzeit mitten in den Vorbereitungen auf die kommende Saison in der Landesliga der Frauen.
19.07.2018, 15:47
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Meyenburg/Schwanewede. Die Volleyballerinnen der VG Meyenburg/Schwanewede stecken zurzeit mitten in den Vorbereitungen auf die kommende Saison in der Landesliga der Frauen. Der Spielplan ist bereits veröffentlicht, und so starten die Meyenburgerinnen am Sonnabend, 15. September, beim TuS Zeven II. Davor stehen im September noch die Teilnahme am Verbandspokal und dem OTB-Volleyball-Cup auf dem Terminkalender.

Ein dreitägiges Trainingslager Ende Juli in Rotenburg (mit fünf Einheiten) soll das Teambuilding abrunden und vor allem die Neuzugänge aus der eigenen Jugend noch enger einbinden. In Rotenburg bestreitet das Kraus-Team auch ein Freundschaftsspiel gegen den Landesligisten TuS Zeven II. „Aufgrund der momentan etwas schlechteren Trainingsbeteiligung bin ich gespannt, wie sich in dieser Testpartie meine Mädels gegen Zeven aus der Affäre ziehen“, äußerte sich Günter Kraus.

Spektakulärster Neuzugang im VG-Team ist übrigens Angelika Kosak vom TV Hambergen. „Geli ist eine erfahrene Universalspielerin, die auf allen Positionen einsetzbar ist. Sie besitzt den Trainer-C-Schein und kann als Co-Trainerin mit Rat und Tat das Training und den Wettkampf unterstützen. Zusammen mit ihrer Tochter Laura, die schon großen Anteil am Landesliga-Aufstieg hatte, stärkt sie die ohnehin recht familiäre Atmosphäre im Team und die sportliche Perspektive der VG Meyenburg/Schwanewede“, berichtete der VG-Trainer Günter Kraus. Aber auch Julie Melzer vom Bezirksklassen-Vertreter TuSG Ritterhude stieß zu dem Landesliga-Neuling hinzu. „Julie kann auf jeden Fall den Sprung schaffen“, meinte Günter Kraus. So besteht der VG-Kader zur Zeit aus elf Spielerinnen.

Das erste Testspiel hat das Kraus-Team auch bereits absolviert, und zwar gegen den zukünftigen Liga-Konkurrenten ATSV Scharmbeckstotel. In einem Spiel auf Augenhöhe, so Günter Kraus, musste sich der Aufsteiger nur knapp mit 1:2 Sätzen beugen. „Es fehlte zum Ende der Sätze die Erfahrung einer Anne Jäger, die aus gesundheitlichen Gründen nicht einsetzbar war“ (Kraus).

Verabschieden musste sich die Mannschaft übrigens von Mittelblockerin Kristina Pia Lentz, die nach Bremen umgezogen ist und Zuspielerin Frauke Roselius, „die das Ende ihrer Karriere bekannt gegeben hat“, berichtete Günter Kraus. Fünf Spielerinnen bilden zudem den erweiterten Kader. Sie unterstützen alle Trainingsmaßnahmen und sind im Notfall einsetzbar. „Für den Stammkader plus die drei Jugendspielerinnen sucht das Team aber auch noch erfahrene Spielerinnen aus der Region Bremen-Nord“, sagte Günter Kraus. Zur weiteren Vorbereitung trainiert die VG Meyenburg/Schwanewede in den Sommerferien wie gewohnt montags und mittwochs von 18 bis 20 Uhr.

Das Aufgebot ( VG Meyenburg/Schwanewede): Zuspieler: Luisa Sperling; Diagonal-/ Universal: Angelika Kosak, Anne Jäger; Mittelblock: Laura Hornickel, Christina Brozinski und Anna Ellermann (Jugend, zur Zeit verletzt); Außenangriff: Hilke Brosig, Laura Kosak, Julie Melzer, Leonie Hennemann (Jugend); Libera: Neele Wachtendorf (Jugend). Zu Trainingsgemeinschaft und erweitertem Kader gehören noch: Zuspiel: Anne-Katrin Lilie-Kalt; Mittelblock: Katrin Schwandt; Außenangriff: Ilka Schwalbe, Susanne Dehning und Jacky Schmitz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+