Unkonzentrierte DJK Blumenthal ermöglicht der SG Findorff mit ihren Fehlern einen 4:1-Sieg Auf das Spektakel folgt fade Magerkost

Findorff. Nach dem spektakulären 3:2-Heimsieg gegen den TSV Grolland konnte die DJK Blumenthal am elften Spieltag der Fußball-Landesliga bei der SG Findorff keine Punkte holen. Das Team von Trainer Torben Reiß verlor gegen die starken Gastgeber mit 1:4 (0:1).
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Martin Prigge

Nach dem spektakulären 3:2-Heimsieg gegen den TSV Grolland konnte die DJK Blumenthal am elften Spieltag der Fußball-Landesliga bei der SG Findorff keine Punkte holen. Das Team von Trainer Torben Reiß verlor gegen die starken Gastgeber mit 1:4 (0:1).

„Wir hätten uns viel besser konzentrieren müssen“, sagte Torben Reiß nach dem Spiel. Die DJK ging zu überhastet in die Zweikämpfe und viele Pässe fanden nicht den Weg zum Mitspieler. So waren die Platzherren in der 43. Minute das erste Mal erfolgreich, als die DJK in der Feldmitte den Ball verlor und Findorffs Patrick Harms aus 25 Metern versenkte.

Einen kurzen Hoffnungsschimmer erlebten die Blumenthaler nach der Pause. Tobias Schievelbein eroberte den Ball und schob ihn im Nachsetzen ins SG-Tor, nachdem Marcel Stöver im Strafraum zu Fall gekommen war (63.). Doch das 1:1 hielt sich nicht lange. Nur drei Minuten später konnte Findorffs Alexander Schlobohm einen Pass abfangen und für die erneute Führung der SG sorgen (66).

DJK-Coach Torben Reiß wollte es nicht wahrhaben, doch tatsächlich ereilte seine Mannschaft genau dieselbe Situation zwanzig Minuten vor dem Ende noch einmal. Nach jenem Konter war Ole Breier für Findorff erfolgreich im Abschluss (72.). Die Aufforderung von Torben Reiß an seine Schützlinge war offensichtlich: „Jetzt müssen wir hinten aufmachen, um vielleicht doch noch einen Treffer zu landen.“ Die Blumenthaler versuchten alles, doch auch in der Schlussphase war ihr Spiel gekennzeichnet von Fehlpässen, so dass SG-Akteur Alexander Schlobohm sogar noch das 4:1 erzielen konnte (87.).

Torben Reiß bilanzierte: „Bei uns war heute zu wenig Bewegung drin. Solche Fehler dürfen wir nächste Woche gegen den TSV Melchiorshausen (Sonnabend, 15 Uhr) nicht wiederholen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+