Negativserie gegen Walle beendet Aufatmen beim TV Oyten III

Oyten. Nach zuvor sechs sieglosen Spielen in Folge haben die Handballerinnen des TV Oyten III zum Abschluss der Hinrunde in der Landesliga einen wichtigen 25:17 (15:5)-Heimerfolg über den TV Bremen-Walle 1875 gefeiert. Als Neunter weist der Aufsteiger aus dem Kreis Verden zur Halbzeit der Saison drei Punkte Vorsprung auf die beiden Regel-Abstiegsplätze auf.
17.01.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Oyten. Nach zuvor sechs sieglosen Spielen in Folge haben die Handballerinnen des TV Oyten III zum Abschluss der Hinrunde in der Landesliga einen wichtigen 25:17 (15:5)-Heimerfolg über den TV Bremen-Walle 1875 gefeiert. Als Neunter weist der Aufsteiger aus dem Kreis Verden zur Halbzeit der Saison drei Punkte Vorsprung auf die beiden Regel-Abstiegsplätze auf.

Der Mannschaft von Andrea Brock hatte die kurze Winterpause augenscheinlich gut getan. Der TVO dominierte die Partie vom Start weg und führte zur Pause bereits mit zehn Treffern Vorsprung. "Wir haben hinten gut gearbeitet und unsere Gegenstöße genutzt", stellte Oytens Trainerin zufrieden fest. Im zweiten Durchgang leistete sich die Heimmannschaft zwar zunächst eine Schwächephase (17:14/45.), doch ernsthaft in Gefahr geriet der Erfolg dann nicht mehr.

Beim Sieger trafen mit Andrea Kruse und Imke Hidde (jeweils sechs Tore) zwei routinierte Kräfte am besten. Mit Maike Hemmerich (4) und Svenja Kristen (3) waren aber auch zwei jüngere Spielerinnen aus dem Kader von Andrea Brock in der Summe siebenmal erfolgreich. "Svenja Kristen hat zudem auch in der Abwehr stark gespielt", lobte Andrea Brock die 21-Jährige.

Am kommenden Sonntag wartet auf den TVO die ungleich schwierigere Aufgabe bei der heimstarken HSG Bützfleth/Drochtersen. Von seinen bisherigen fünf in eigener Halle ausgetragenen Spielen konnte der Tabellenvierte nur eines nicht für sich entscheiden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+