SV GRAMBKE-O. - HSG BARNSTORF II Aufpassen auf Nils Mosel

Verbandsliga Männer: „Wir treffen auf eine richtig starke Mannschaft“, sagt Ralf Brandt, der Trainer des SV Grambke-Oslebshausen. Die Gastgeber müssten dabei vor allem ein Augenmerk auf Nils Mosel, den Spielertrainer der HSG Barnstorf/Diepholz II, legen. „Der Goalgetter erzielt immer so zwischen zehn und zwölf Tore pro Spiel“, informiert Brandt.
23.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von KH

Verbandsliga Männer: „Wir treffen auf eine richtig starke Mannschaft“, sagt Ralf Brandt, der Trainer des SV Grambke-Oslebshausen. Die Gastgeber müssten dabei vor allem ein Augenmerk auf Nils Mosel, den Spielertrainer der HSG Barnstorf/Diepholz II, legen. „Der Goalgetter erzielt immer so zwischen zehn und zwölf Tore pro Spiel“, informiert Brandt. Auch beim 33:23-Sieg zum Saisonauftakt gegen Tura Marienhafe markierte Mosel mehr als ein Drittel der HSG-Treffer. Ralf Brandt wird am Sonnabend nicht auf der Trainerbank Platz nehmen. Er erholt sich noch von den Folgen einer Entfernung von Krampfadern. Ihn wird der frühere Co-Trainer der Nordbremer, Marcus Schlenger, vertreten. Grambkes Torwart André Franke stellte den Kontakt zu Schlenger her. Die Gastgeber freuen sich über die Rückkehr von Malo Rosemeier ins Team. Dafür ist der Einsatz des angeschlagenen Tim Meyran noch fraglich. Ralf Brandt hat die HSG Barnstorf/Diepholz II auf jeden Fall im Kampf um die vorderen Plätze auf dem Zettel. Die Oberliga-Reserve sei mit zahlreichen guten Akteuren bestückt, so Ralf Brandt.

Sonnabend, 16.40 Uhr, Sperberstraße

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+