HABENHAUSER FV - TSV GROLLAND 2:3 Aufsteiger im Soll

Bremen (sfy). Die Laune der Fußballer des TSV Grolland gestern Abend beim Freimarktbummel, sie dürfte bestens gewesen sein. Denn am Nachmittag hatten sie das Bremen-Liga-Spiel beim Habenhauser FV mit 3:2 (3:1) gewonnen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Die Laune der Fußballer des TSV Grolland gestern Abend beim Freimarktbummel, sie dürfte bestens gewesen sein. Denn am Nachmittag hatten sie das Bremen-Liga-Spiel beim Habenhauser FV mit 3:2 (3:1) gewonnen. Der dritte Sieg im vierten Spiel macht aus dem Aufsteiger so langsam einen Mittelfeldaspiranten. „Wir sind im Soll“, urteilte Trainer Frank Thinius. Sein Team hatte den Gegner – zuletzt mit fünf Punkten aus drei Spielen – kalt erwischt und lag nach Treffern von Bashkim Toski (14.) und Hasan Dalkiran (23.) frühzeitig mit 2:0 vorn. Der Anschluss durch Kai Mehrtens (28.) ließ den Gastgeber nur kurzzeitig jubeln. Denn wenig später sah Adrian Chwiendacz nach einem Foulspiel eine – allerdings harte – Rote Karte (31.). Und in Unterzahl wurde es nicht leichter für den HFV. Zwar stellte Florian Otto nach dem Wechsel den Ausgleich her (51.); doch Bashkim Toski legte in der Schlussphase erneut nach (77.), obwohl auch der Gast aus Grolland jetzt nur noch zu zehnt antrat (73. Gelb-Rot: Sönke Voss).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+