FC VERDEN 04 Auftritt beim Aufsteiger

Landesliga Lüneburg: Das Auftaktprogramm hatte es für den FC Verden 04 wahrlich in sich. Zunächst mussten die von Sascha Lindhorst trainierten Domstädter beim Titelfavoriten FC Hagen/Uthlede antreten, vergangene Woche gastierte Tabellenführer TSV Etelsen am Hubertushain.TV Meckelfeld
19.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Auftritt beim Aufsteiger
Von Florian Cordes

Landesliga Lüneburg: Das Auftaktprogramm hatte es für den FC Verden 04 wahrlich in sich. Zunächst mussten die von Sascha Lindhorst trainierten Domstädter beim Titelfavoriten FC Hagen/Uthlede antreten, vergangene Woche gastierte Tabellenführer TSV Etelsen am Hubertushain. Beide Spiele verloren die Verdener. Dabei spielten die Lindhorst-Schützlinge in beiden Partien nicht schlecht, die Gegner waren in beiden Fällen einfach besser. Lindhorst monierte nach dem Etelsen-Spiel, dass seine Elf in den entscheidenden Situation zu viele Fehler mache. „Wir müssen die Konzentration hochhalten und haben daran auch im Training gearbeitet“, sagt der Trainer. Daher geht der Coach der Allerstädter die dritte Begegnung der noch jungen Saison mit Zuversicht an. Dieses Mal geht es für die Verdener zum TV Meckelfeld. Der Aufsteiger ist durchwachsen in die Serie gestartet. Einem 6:3-Sieg gegen Mitaufsteiger SG Stinstedt folgte eine 1:4-Pleite beim TSV Ottersberg. „Meckelfeld ist scheinbar nicht so einfach einzuschätzen. Offensiv scheinen sie stark zu sein. In der Defensive haben sich wohl Schwächen“, sagt Lindhorst. Verzichten muss er auf den gesperrten Mivan Houra. Sören Radeke kehrt aber zurück.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Meckelfeld

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+