Aumund Aumund am Ende etwas zu sorglos – 4:3

Aumund. Mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten steht Bezirksliga-Absteiger SV Eintracht Aumund in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A weiterhin an erster Stelle. Beim 4:3 (1:1) beim TuS Schwachhausen II musste die Mannschaft von Trainer Sascha Adler am Ende allerdings noch um den Dreier zittern.
31.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jens Pillnick

Aumund. Mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten steht Bezirksliga-Absteiger SV Eintracht Aumund in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A weiterhin an erster Stelle. Beim 4:3 (1:1) beim TuS Schwachhausen II musste die Mannschaft von Trainer Sascha Adler am Ende allerdings noch um den Dreier zittern. Denn nach einer 4:1-Führung wollten sich die Nordbremer darauf beschränken, das Ergebnis zu verwalten und kassierten prompt noch zwei Treffer (68./80.). Den Rückstand (30.) hatte Dennis Hutengs nach Freistoßflanke von Andre Hensel ausgeglichen (35.), wenig später hatte Hensel mit einem Lattentreffer Pech. In der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel spielte Aumund groß auf. Denis Buczek (49.) und Julian Kubicek per Doppelpack (58./62., Foulelfmeter) machten aus dem 1:1 ein 4:1, das die Aumunder etwas zu sorglos werden ließ. Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) stehen die Chancen nicht schlecht, dass Aumund die Führungsposition untermauert. Gegner TuS Komet Arsten II hat aus vier Spielen erst drei Punkte gesammelt.

Aumund spielte mit Engelhardt, Maschke, Schwarting, Benke, Suchy, Cook, Buczek, Sperling, Hensel, Kubicek, Hutengs; eingewechselt wurden Barwig, Magull und Akbaba.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+