Landesliga: Grüppenbühren verliert mit 30:37 beim TV Dinklage Ausrutscher bleibt ohne Folgen

Dinklage (oet). Nach der 30:37 (11:16)-Niederlage seiner HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beim TV Dinklage informierte sich Trainer Sven Engelmann am Sonnabend umgehend, wie die Konkurrenten im Aufstiegsrennen der Handball-Landesliga gespielt hatten. „Nochmal Glück gehabt“, sagte er als er die Ergebnisse kannte und verwies auf die Pleiten des TV 01 Bohmte in Wilhelmshaven und der TS Hoykenkamp in Sandkrug.
23.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frederic Oetken

Nach der 30:37 (11:16)-Niederlage seiner HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beim TV Dinklage informierte sich Trainer Sven Engelmann am Sonnabend umgehend, wie die Konkurrenten im Aufstiegsrennen der Handball-Landesliga gespielt hatten. „Nochmal Glück gehabt“, sagte er als er die Ergebnisse kannte und verwies auf die Pleiten des TV 01 Bohmte in Wilhelmshaven und der TS Hoykenkamp in Sandkrug. Für Grüppenbühren hat sich in der Tabelle also nichts verändert. Die Mannschaft rangiert weiterhin auf dem dritten Platz.

Beim Fünften Dinklage verschliefen die Gäste die Anfangsphase und lagen schnell mit 0:4 hinten – es war ein Rückstand, dem sie bis zum Ende hinterherlaufen sollten. Dinklage agierte mit einer offenen und sehr aggressiven 3:2:1-Deckung, die Grüppenbühren große Probleme bereitete. Wenn sich doch einmal Chancen auftaten, ließ die Engelmann-Sieben diese zu oft ungenutzt. Zur Pause lagen die Gastgeber demnach verdient mit 16:11 vorn.

Auch nach dem Wechsel blieb Dinklage das spielbestimmende Team. Grüppenbühren schaffte es nicht, entscheidend zu verkürzen. Selbst als Engelmann in den letzten zehn Minuten eine offene Manndeckung spielen ließ, zeigte dies keine Wirkung mehr, und Dinklage brachte den Sieg souverän über die Zeit.

„Wir sind das ganze Spiel über immer einem Rückstand hinterhergelaufen. Dinklages Abwehr hat uns das Leben schwer gemacht“, sagte Engelmann, hielt aber ebenfalls fest: „Trotzdem wäre mehr für uns drin gewesen.“

Nächster Grüppenbührerner Gegner ist nun der TV Cloppenburg II.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+