HSG Verden-Aller unterliegt bei SG Bremen-Ost 18:31 Auswärts weiter ohne Sieg

Verden (prü). Die HSG Verden-Aller wartet in der Handball-Landesliga der Männer auswärts weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Bei der SG Bremen-Ost kam die Mannschaft von Spielertrainer Björn Härthe mit 18:31 (5:13) unter die Räder.
14.02.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von prü

Verden (prü). Die HSG Verden-Aller wartet in der Handball-Landesliga der Männer auswärts weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Bei der SG Bremen-Ost kam die Mannschaft von Spielertrainer Björn Härthe mit 18:31 (5:13) unter die Räder.

"Bremen-Ost hat den Sieg mehr gewollt als wir", sagte Verdens enttäuschter Coach, der von seinen Spielern im Abstiegskampf ein couragierteres Auftreten erwartet hatte. "Wir haben die richtige Einstellung vermissen lassen", redete Björn Härthe Klartext. Nach der inzwischen zwölften Saisonniederlage bleibt der Aufsteiger aus der Kreisstadt auf dem drittletzten Platz und steht im folgenden Heimspiel gegen SV Beckdorf II gehörig unter Druck. Bei der SG Bremen-Ost präsentierte sich die HSG Verden-Aller im Angriff deutlich zu harmlos. So war in der einseitigen Partie bereits zur Halbzeit die Vorentscheidung zu Gunsten der gastgebenden Bremer gefallen.

In den zweiten 30 Minuten baute die SG Bremen-Ost den Vorsprung auf letztlich 13 Tore Abstand aus, ohne dabei ernsthaft gefordert zu werden. "Unser Team war wohl gedanklich noch beim Spiel der Vorwoche", so Björn Härthe. Bei den enttäuschenden Gästen traf Oliver Schaffeld viermal aus dem Feld heraus. Tim Härthe brachte es auf 6/3 Tore.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+