350 Mannschaften treten beim Pfingstturnier der Volleyball-Gemeinschaft Delmenhorst-Stenum an Baggern, pritschen und feiern

Delmenhorst. Volleyball im gesamten Stadtgebiet: 350 Mannschaften nehmen ab morgen am Pfingstturnier der Volleyball-Gemeinschaft Delmenhorst-Stenum teil. In acht Sporthallen in Delmenhorst sowie der Halle in Ganderkesee-Heide spielen sie von Sonnabend bis Montag in sechs Leistungsklassen um den Sieg. Beginn der Spiele ist jeweils um 9.30 Uhr. "In erster Linie ist die ganze Veranstaltung ein großes Wiedersehen mit Freunden von früher. Das Turnier soll Spaß machen, aber natürlich will auch jeder gewinnen", erklärt Organisator Marco Thiel das Prinzip des Pfingstturniers, das in diesem Jahr bereits zum 33. Mal stattfindet.
10.06.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Baggern, pritschen und feiern
Von Christoph Bähr

Delmenhorst. Volleyball im gesamten Stadtgebiet: 350 Mannschaften nehmen ab morgen am Pfingstturnier der Volleyball-Gemeinschaft Delmenhorst-Stenum teil. In acht Sporthallen in Delmenhorst sowie der Halle in Ganderkesee-Heide spielen sie von Sonnabend bis Montag in sechs Leistungsklassen um den Sieg. Beginn der Spiele ist jeweils um 9.30 Uhr. "In erster Linie ist die ganze Veranstaltung ein großes Wiedersehen mit Freunden von früher. Das Turnier soll Spaß machen, aber natürlich will auch jeder gewinnen", erklärt Organisator Marco Thiel das Prinzip des Pfingstturniers, das in diesem Jahr bereits zum 33. Mal stattfindet.

Am morgigen Sonnabend spielen die Mannschaften der Leistungsklassen VI (Kreisklasse/Hobby), V (Kreisliga) und IV (Bezirksklasse). Am Sonntag kommen auch die Teams der Klassen III (Landes- bis Bezirksliga), II (Ober- bis Verbandsliga) und I (Regionalliga) hinzu. Am Pfingstmontag sind ausschließlich Spiele der Leistungsklassen III, II und I angesetzt. Neben der Halle in Heide sind in Delmenhorst die Hallen am Stadtbad, am Stadion, an der Uhlandstraße, an der Rosenstraße, am Stubbenweg und in Annenheide sowie die Wehrhahn- und die Pestalozzi-Halle Austragungsorte des Pfingstturniers.

Die teilnehmenden Teams reisen aus dem ganzen Bundesgebiet an. "Besonders viele Teilnehmer kommen aus Hamburg und Berlin, weil dies Volleyball-Hochburgen sind", berichtet Marco Thiel von der ausrichtenden Volleyball-Spielgemeinschaft, die ein Zusammenschluss des Delmenhorster TV und des VfL Stenum ist. Außerdem werden Gäste aus den Niederlanden erwartet: Volleyballer des Vereins NSVV Heyendaal haben sich angemeldet.

Untergebracht werden die Mannschaften in Zelten im Delmenhorster Stadion. "Der Aufbau läuft. Am heutigen Freitag reisen die meisten Teams an", sagt Marco Thiel. Um diese zu betreuen, sind an den drei Turniertagen etwa 100 Helfer im Einsatz. Speisen und Getränke werden in allen Hallen angeboten. "Das Motto lautet viel Spaß, Volleyball und etwas weniger Schlaf", verkündet Thiel. Für letzteres sorgen vor allem zwei große Feten am Sonnabend und Sonntag. Sie beginnen jeweils um 21 Uhr im Tur-Abdin-Vereinsheim an der Elsflether Straße.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+