Osterholz-Scharmbeck Barisspor kassiert die nächste derbe Klatsche

Osterholz-Scharmbeck. Auf 0:9 folgt 0:8 – den Saisonstart hat Barisspor Osterholz komplett verhauen. Barisspor steht nun nach dem neuerlichen Debakel gegen die TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf am Tabellenende.
22.08.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Thiemann

Osterholz-Scharmbeck. Auf 0:9 folgt 0:8 – den Saisonstart hat Barisspor Osterholz komplett verhauen. Barisspor steht nun nach dem neuerlichen Debakel gegen die TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf am Tabellenende. Dabei spielte den Gästen die frühe Führung durch Luca Tom Stel perfekt in die Karten, denn allzu lange wollte der TSG-Coach Günter Schnakenberg, der für den urlaubenden Marco Miesner alleine an der Seitenlinie stand, kein 0:0 sehen: „Ich habe der Mannschaft vor dem Spiel gesagt, dass wir früh treffen müssen, um dem Gegner den Spaß am Fußball zu nehmen.“

Trotzdem dauerte es einige Zeit, ehe Jendrik Blanke das 2:0 gelang. Danach wurde es zum Selbstläufer für die TSG, die noch vor der Pause nach Treffern von Bernhard Linnenbaum sowie zweimal Luca Tom Stel auf 5:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel ließ es die Schnakenberg-Elf etwas ruhiger angehen, schaltete ein paar Gänge zurück und lud Barisspor so zu einigen Konterchance ein, die jedoch ungenutzt blieben, da Carsten Bellmann im Tor der Gäste mehrfach zur Stelle war. Nach einem Doppelpack von Serdar Sengul innerhalb von zwei Minuten war es Routinier Marc Fricke, der den 8:0-Endstand besorgte. „Es war im Kollektiv eine tolle Mannschaftsleistung und insgesamt eine sehr faire Partie“, freute sich Günter Schnakenberg, der sich einen besseren Saisonstart für die TSG kaum hätte vorstellen können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+