Bremer Lotto-Pokal Barten schont Ailton gegen Eiche Horn

Bremen. In der zweiten Runde des Bremer Lotto-Pokals wird der FC Oberneuland gegen den TV Eiche-Horn nicht auf seinen Neuzugang Ailton zurückgreifen. "Ich möchte ihn schonen", sagte FC-Trainer Mike Barten. Ailton laboriert noch an einer Sprunggelenksverletzung.
10.08.2010, 08:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Es ist eigentlich nicht weiter verwunderlich, dass es im Rahmen eines Stadtpokals zu dem ein oder anderen Derby kommt. In den zwölf Partien der zweiten Runde des Bremer Lotto-Pokals gibt es am Dienstag und Mittwoch jedoch gleich vier Nachbarschaftsduelle.

Neben den Paarungen SGVO gegen Tura, Lesum gegen Blumenthal und Grohn gegen Aumund-Vegasack dürfte vor allem die Partie zwischen dem TV Eiche-Horn und dem FC Oberneuland für Interesse sorgen. Denn mit dem Regionalligisten steigt der Topfavorit in den Wettbewerb ein.

Die erhoffte Premiere vom Kugelblitz wird es dagegen nicht geben: Ailton läuft angesichts einer Sprunggelenksverletzung noch immer nicht rund. "Ich möchte ihn schonen", sagt FC-Trainer Mike Barten. Seinen Star braucht der FCO-Trainer am Sonnabend, beim DFB-Pokalspiel gegen Freiburg (15.30 Uhr), dringender, selbst wenn es auch in der Partie gegen den Erstligisten nur zu einem Kurzeinsatz Ailtons reichen wird.

In der 3. Runde des vergangenen Pokalwettbewerbs war der FCO bereits mit 7:1 gegen Eiche Horn erfolgreich gewesen. Zum einzigen Bremen-Liga-Duell kommt es MIttwoch im Spiel zwischen dem Bremer SV und dem Habenhauser FV.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+