Basketball: Playoffs weiter möglich Die Hoffnung der Eisbären lebt

Im vorletzten Heimspiel gelang der wichtige Sieg: Die Eisbären Bremerhaven waren am Sonntag gegen Leverkusen erfolgreich. Nun kommt es aufs letzte Heimspiel an...
03.04.2022, 19:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Hoffnung der Eisbären lebt
Von Jean-Julien Beer

Bremerhaven. Die Eisbären Bremerhaven haben ihren Rückenwind in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A genutzt und das Heimspiel am Sonntag gegen die Bayer Giants Leverkusen mit 93:86 gewonnen. Damit rangiert die Mannschaft von Interimstrainer Allen Ray Smith in der Tabelle weiterhin punktgleich mit den vor ihr liegenden Teams aus Hagen, Karlsruhe und Nürnberg. Weil Bremerhaven aber die direkten Duelle gegen diese Mannschaften gewonnen hat, ist der achte Tabellenplatz und damit der Einzug ins Meisterschaftsviertelfinale weiterhin möglich. Dazu müssten die Eisbären aber ihre eigenen Aufgaben erledigen und auch noch das ausstehende letzte Heimspiel gegen Schwenningen am 9. April gewinnen. Der gute Lauf sollte also anhalten: Vor dem Sieg gegen Leverkusen hatte das Team von der Küste auch die Spiele gegen Itzehoe, Nürnberg und Bochum gewonnen und sich so überhaupt erst in diese Ausgangslage gebracht.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren