Bamberg Heyder: Bayern baggert an Spielern von uns herum

Bamberg. Das dritte Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft könnte auch das letzte Spiel einiger Akteure von Brose Baskets Bamberg für den Titelverteidiger sein.
10.06.2012, 16:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bamberg. Das dritte Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft könnte auch das letzte Spiel einiger Akteure von Brose Baskets Bamberg für den Titelverteidiger sein.

"Es ist richtig, dass Bayern an Spielern von uns herum baggert. Das haben mir deren Agenten bestätigt. Wenn Bayern mit seinem Geld wedelt, werden wir keine Chance haben. Wir können uns nicht verschulden! Wir werden bei Gavel, Tadda, Roberts oder Tucker an unsere Schmerzgrenzen gehen. Alle Spieler werden wir kaum halten können", sagte Baskets-Manager Wolfgang Heyder in einem Interview der "Bild".

Nach zwei Siegen fehlt den Franken am Sonntag noch ein weiterer Erfolg gegen ratiopharm Ulm zum Titel. "Wenn wir nicht mit halber Kraft spielen, gibt es keinen Grund, warum wir nicht erneut gewinnen sollten", erklärte Heyder, auf dessen Club auch nach dem dritten Double nacheinander Arbeit wartet.

"Uns steht ein großer Umbruch im Sommer bevor. Aber wir haben auch Alternativen im Auge. Und vor allem spielen wir nächste Saison wohl Euroleague. Damit können Alba und Bayern nicht locken. Unsere Ziele bleiben die gleichen wie in dieser Saison", sagte der Erfolgsmanager. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+