FC Hansa bezwingt Meister Wallhöfen Bastian Bsdurreck nutzt den Patzer

Kreis Osterholz. Mit einem 5:2-Überraschungssieg beim SV Garlstedt verbesserte sich der SV Grün-Weiß Beckedorf in der Fußball-Kreisliga Osterholz auf den 13. Tabellenplatz. Der ASV Ihlpohl bestätigte seinen Aufwärtstrend mit einem 2:1 gegen den Dritten TSV St. Jürgen und der FC Hansa Schwanewede fügte Meister TSV Wallhöfen die dritte Saisonniederlage bei – 1:0.
15.05.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Kreis Osterholz. Mit einem 5:2-Überraschungssieg beim SV Garlstedt verbesserte sich der SV Grün-Weiß Beckedorf in der Fußball-Kreisliga Osterholz auf den 13. Tabellenplatz. Der ASV Ihlpohl bestätigte seinen Aufwärtstrend mit einem 2:1 gegen den Dritten TSV St. Jürgen und der FC Hansa Schwanewede fügte Meister TSV Wallhöfen die dritte Saisonniederlage bei – 1:0.

SV Garlstedt – SV Grün-Weiß Beckedorf 2:5 (1:0): Der Gastgeber geriet nach einer 1:0-Pausenführung noch klar ins Hintertreffen. Kevin Balk versenkte einen Foulelfmeter. Die Garlstedter versäumten es, den Vorsprung bis zur Halbzeit auszudehnen. Der Aufsteiger legte nach der Pause einen Gang zu. Der agile Pascal Vöbel hob die Abwehr des SV Garlstedt zweimal aus den Angeln. Schlussmann Leander Demmin war bei den Gegentreffern machtlos.

ASV Ihlpohl – TSV St. Jürgen 2:1 (1:0): "Die Mannschaft hat den Aufwärtstrend bestätigt", würdigte Trainer Torsten Plikat den Auftritt der Gelb-Roten. Andres Ziegler (Mittelfeld) und Hendrik Pohlmann (Abwehr) verdienten sich beim Gastgeber eine Fleißnote. Martin Jaschik gelang nach Freistoß von Sebastian Bortmann die ASV-Führung per Kopf. Daniel Wedemeyer bestrafte mit dem 1:1 eine Nachlässigkeit beim Gegner. Joker Ingo Schmidt sorgte für die Entscheidung. Der Ex-Wörpedorfer bugsierte den Ball nach Freistoß von Noraden Aoulad und Kopfball-Ablage von Sascha Köhler zum 2:1-Endstand in die Maschen.

FC Hansa Schwanewede – TSV Wallhöfen 1:0 (1:0): Das Duell begann mit einem Paukenschlag. TSV-Torwart Thomas Büttelmann spielte Bastian Bsdurreck den Ball nach einem Rückpass genau in den Fuß. Der Hansa-Akteur erzielte früh per Lupfer das Siegtor. Die Wallhöfener verzeichneten bedeutend mehr Ballbesitz. "Wir haben clever gestanden", lobte Coach Marc Willenberg die Hansa-Defensive, die sich als Bollwerk erwies. Die Schwaneweder durften einmal tief durchatmen, nachdem Daniel Meyer den Ball an die Latte wuchtete (86.). Thomas Büttelmann wehrte einen Schuss von Bastian Bsdurreck noch in glänzender Manier ab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+