Gnabry bei Hoffenheim im Gespräch Baumann: „Ich weiß von nichts“

Bremen. Die TSG Hoffenheim ist an Werder-Profi Serge Gnabry interessiert – das berichtete das Fußballmagazin „Kicker“. „Ich weiß von nichts“, sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann dem WESER-KURIER dazu am Montag.
28.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Baumann: „Ich weiß von nichts“
Von Felix Frank

Bremen. Die TSG Hoffenheim ist an Werder-Profi Serge Gnabry interessiert – das berichtete das Fußballmagazin „Kicker“. „Ich weiß von nichts“, sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann dem WESER-KURIER dazu am Montag. Fast jede Woche gebe es wilde Spekulationen um Gnabry. Baumann stellte klar: „Wir haben kein Bedürfnis, Serge abzugeben. Wir wollen ihn noch gern die nächsten Jahre hierbehalten und hoffen, dass wir mit Serge den Weg noch weiter gehen können.“ Dass Gnabry bei einigen Bundesligisten und ausländischen Klubs auf dem Zettel stehe, habe er sich durch seine Leistung verdient, so Baumann.

Innerhalb der Mannschaft spiele das angebliche Interesse der Hoffenheimer keine Rolle, sagte Werders Außenverteidiger Robert Bauer. „Das beeinflusst uns überhaupt nicht. Jede Mannschaft würde Serge haben wollen, deshalb ist das nichts Überraschendes. Ich glaube, er weiß, was er an Werder hat, und wir wissen, was wir an ihm haben.“

Nachdem Gnabry vergangene Woche in München behandelt worden war, trainierte er am Montag individuell in den Katakomben des Weserstadions. Aufgrund seiner Muskelverletzung im Adduktorenbereich hatte er auch die Reise zur U 21-Nationalmannschaft absagen müssen. Werder will von Tag zu Tag sehen, wie sich die Verletzung entwickelt. Sein Einsatz am Sonnabend gegen den SC Freiburg ist sehr fraglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+