Die U 10-Mannschaft des SV Lilienthal verbringt einen erlebnisreichen Tag in Hamburg Belohnung für eine starke Saison

Lilienthal/Hamburg. Sönke Löwe und Antonios Schütte trainieren seit gut zwei Jahren im SV Lilienthal-Falkenberg Kinder aus dem Jahrgang 2009. Sie kümmern sich um das zweite Team und konnten im Laufe der gemeinsamen Zeit schon viel erreichen.
09.09.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Lilienthal/Hamburg. Sönke Löwe und Antonios Schütte trainieren seit gut zwei Jahren im SV Lilienthal-Falkenberg Kinder aus dem Jahrgang 2009. Sie kümmern sich um das zweite Team und konnten im Laufe der gemeinsamen Zeit schon viel erreichen. Beide Trainer arbeiten mit viel Hingabe mit den Kindern. Sönke Löwe war früher beim Habenhauser FV aktiv, Antonios Schütte in der Regionalliga-A-Jugend des Blumenthaler SV und bei den Herren des SV Beckedorf.

Dreimal in der Woche trifft sich das Team der aktuellen U 10-Junioren II im Sportzentrum Schoofmoor: Montags, dienstags und freitags wird jeweils von 17.30 bis 19 Uhr fleißig trainiert. Der Lohn für die vielen Trainingsstunden war in der letzten Spielzeit der Staffelsieg in der 2. Kreisklasse in der Altersklasse der U 9-Junioren. Nach der Vorrunde hatte man noch Rang zwei belegt, in der Meisterrunde konnte man dann den Staffelsieg sichern. So gab es am Tag der Endspiele in Meyenburg auch die verdienten Meisterplaketten von Kreisjugend-Obmann Helmut Schneeloch. In der aktuellen Spielzeit spielt das Team jetzt als U 10-Mannschaft weiterhin als zweite Vertretung des Vereins in der 1. Kreisklasse. In den ersten beiden Spielen verbuchte man einen Erfolg (8:1 gegen VSK) und eine knappe Niederlage (0:1 gegen FC Osterholz).

Für das gute Auftreten und den sportlichen Erfolg gab es vom Trainerteam jetzt noch eine große Überraschung: Man traf sich in den frühen Morgenstunden und fuhr nach Hamburg-Stellingen. Dort angekommen, besuchte man die Trampolin-Oase „Jump House“. Dort konnten mehr als 120 Trampoline in sieben verschiedenen Aktionsbereichen von den Kindern ausprobiert werden. Richtig viel Spaß machte den jungen Fußballern vor allem die Aktion auf dem dem „Ninja Parcours“. Und so verbrachte die Falkenberger frei nach dem Motto „Jump Dich Glücklich“ einen ganzen Tag. Zusätzliches Teambuilding gab es dann noch bei einem Völkerballspiel.

Den Abschluss des Tages bildeten ein gemeinsames Pizza-Essen und ein leckeres Slush-Eisgetränk. Glücklich und erschöpft machten sich dann alle Kinder, Betreuer und Eltern auf den Heimweg nach Lilienthal.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+