Bei der Verdinale laufen die ersten Qualifikationsprüfungen äußerst spannend ab / Jana Prüser will im Sommer Erfahrung sammeln Bernd Rubarth zwei Mal fehlerfrei

Verden. Vor Freude einen Kopfstand auf dem Pferd machen? Das gibt es nur auf der Verdinale. Mareike Mimberg freute sich so sehr über ihren Sieg mit Dancing Girl in der Reitpferdeprüfung, dass sie zwar keine Purzelbäume schlug, wohl aber in bester Voltigier-Manier die Turnübung im Sattel vollführte.
30.01.2016, 00:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Andrea Zachrau

Vor Freude einen Kopfstand auf dem Pferd machen? Das gibt es nur auf der Verdinale. Mareike Mimberg freute sich so sehr über ihren Sieg mit Dancing Girl in der Reitpferdeprüfung, dass sie zwar keine Purzelbäume schlug, wohl aber in bester Voltigier-Manier die Turnübung im Sattel vollführte.

Nicht nur die Reiterin vom RV Ravensberg verließ die Niedersachsenhalle am Donnerstagabend mit einem Strahlen im Gesicht: Auch Manuel Bammel vom gastgebenden RV Graf von Schmettow triumphierte. Nach dem Grand Prix Special entschied er auch die Intermediaire I, eine S**-Dressur, mit Rosenthals Royston für sich. Die beiden Starter vom RV Aller-Weser, Britta und Hannes Baumgart, belegten in dieser Prüfung die Ränge sieben und zehn.

Am Freitag standen die ersten Qualifikationen für die Youngster, Mittlere und Große Tour im Springen auf dem Programm. In der ersten Abteilung der Youngster ließ sich Dieter Smitz mit Relaxa (TG Schaumburg) den Sieg nicht nehmen. Er verwies Lokalmatador Harm Lahde vom RV Aller-Weser mit Oak Grove’s Lutece auf Rang zwei. Mehr Glück hatte der Reiter aus Blender in der zweiten Abteilung: Dort trat er mit Crimson an und verbuchte die beste Zeit.

Für Bernd Rubarth lagen Freud und Leid nah beieinander: Urmel, der sich im vergangenen Jahr beim Bundeschampionat platzieren konnte, zeigte in der Youngster-Tour Nerven und beendete den Parcours am Ende mit 16,50 Fehlerpunkten. Umso besser lief es für den Sottrumer in den darauffolgenden Prüfungen: Im Sattel von Uthello absolvierte er den Parcours für die Qualifikation zur Mittleren Tour als Zweitschnellster und platzierte sich damit direkt hinter dem Sieger der Prüfung, dem Lastruper Mario Stevens mit El Bandiata. Dritter wurde Henry Vaske mit Clair (RG Klein Roscharden). Auch in der Qualifikation für die Große Tour legte Rubarth eine fehlerfreie Runde hin – er landete mit Stella auf Rang acht.

Allerdings war die Konkurrenz sehr stark: Zu den Startern gehörten international erfolgreiche Reiter wie Mario Stevens, Carsten-Otto Nagel oder auch der letztjährige Derby-Sieger Christian Glienewinkel. Den 13 Sprünge umfassenden Parcours beendeten 21 der 67 gestarteten Reiter ohne Fehler – das schnellste Paar war der für die Sportförderung Löwen Classics startende Dirk Klaproth mit Graf Moritz. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Heiko Schmidt mit Chap (RV Neu Benthen) und Frederick Troschke mit Flashlight (RuFV Hagen St. Martinus). Hilmar Meyer und Salto de Fee (RRV Schwarme) folgten in der Platzierung auf dem vierten Rang. Und auch Mynou Diederichsmeier vom RV Aller-Weser blieb mit Pius fehlerfrei und landete auf Rang 16.

Wer es in die Finalprüfungen der Touren schaffen möchte, hat am heutigen Sonnabend Gelegenheit, sich in den zweiten Qualifikationen einen Startplatz für Sonntag zu erkämpfen. Die Youngster sind um 10 Uhr an der Reihe, die Mittlere Tour beginnt um 15.45 Uhr und die Große Tour um 21 Uhr.

Ihr großes Finale hinter sich haben indes die besten elf jungen Reiter und Junioren, die beim Hermann-Schridde-Gedächtnispreis aufeinander trafen. Sie konnten sich im Vorfeld auf acht Turnieren für die Teilnahme in Verden qualifizieren – mit dabei war auch Jana Prüser vom Reitverein Sottrum. Sie verbuchte zwei Fehler und erhielt eine Wertnote von 6,1 – das reichte für Rang neun. „Leider war meine Stute Viva Las Vegas doch etwas aufgeregt und guckig“, berichtete sie. Die erst siebenjährige Stute war das jüngste Pferd in der Prüfung. „Sie braucht einfach noch etwas Zeit“, sagte die junge Reiterin. Über den Sommer wollen beide weitere Erfahrungen sammeln und die ersten M**-Springen gemeinsam bestreiten – um dann im kommenden Jahr vielleicht auch in Verden wieder angreifen zu können.

Ergebnisse

Dressurprüfung Kl. S** – Intermediaire I: 1. Rosenthals Royston mit Manuel Bammel (RV Graf von Schmettow), 818; 2. Finest Feeling mit Hartwig Burfeind (RV Sandbostel), 800; 3. Riva mit Anja Hermelink (Nordd. u. Flottbeker RV), 793.5

Mannschafts-Springprüfung Kl. M**: 1. Bezirk Hannover Süd, 4 Fehler, 179.98 Sekunden; 2. BZV Lüneburg, 5.75, 190.74sec; 3. BZRV Stade, 8.25, 181.89sec; 4. PSV Bremen, 12.50, 185.62; 5. Hannover Nord, 21.75, 206.93sec; 6. BPSV Braunschweig Nord, 26.75, 195.31sec; 7. BPSV Braunschweig Süd, 29.25, 189.61sec

Springprüfung Kl. M** 1. Qualifikation Youngster Tour – 1. Abteilung: 1. Relaxa mit Dieter Smitz (TG Schaumburg), 0, 59.30sec; 2. Oak Grove’s Lutece mit Harm Lahde (RV Aller-Weser), 0, 61.83sec; 3. Cellestis mit Denise Svensson (RV Neu-Benthen) 0, 62.76sec; 4. Lord Pezi Junior mit Hartwig Rohde (RUFV Lastrup9, 0, 63.10sec; 5. Chira mit Lars Stange (RV Fredenbeck), 0, 63.59sec; 6. Carat mit Frederick Troschke (RuFV Hagen St. Martinus), 0, 63.69sec; 7. Che Fantastica mit Matthias Janßen (RUFV Merzen, 0, 64.46sec; 8. Colplay mit Tim Rieskamp-Goedeking (RFV Westerkappeln-Velpe-Lotte), 0, 65.36sec; 9. Trevor mit Carsten-Otto Nagel (RFV Stall Moorhof), 0, 65.69sec; 10. Cupertino mit Hergen Forkert (RC Rosenbusch Oberneuland), 0, 66.06sec; 11. Oktavian mit Nina Schäfer (RC Elmgestüt Drei Eichen), 0, 66.49sec

Springprüfung Kl. M** 1. Qualifikation Youngster Tour – 2. Abteilung: 1. Crimson mit Harm Lahde (RV Aller-Weser) 0, 61,29sec; 2. Celine mit Kai Schäfer (RC Elmgestüt Drei Eichen, 0, 62.54sec; 3. Quinton mit Joachim Heyer (RUFV Cappeln), 0, 62.82sec; 4. Carello mit Jan Meves (RuFV nutteln), 0, 63.55sec; 5. 6 Nupafeed‘s La Vista mit Sandra Auffarth (RV Ganderkesee), 0, 63.61sec

Springprüfung Kl. S* 1. Qualifikation Mittlere Tour: 1. El Bandiata mit Mario Stevens (RUFV Lastrup, 0, 45.39sec; 2. Uthello mit Bernd Rubarth (RV Sottrum), 0, 45.67sec; 3. Clair mit Henry Vaske (RG Klein Roscharden, 0, 45.72sec;...18. Oak Grove’s Kadavi mit Harm Lahde (RV Aller-Weser=, 0, 51.28sec; 20. Primus mit Lena Sennekamp (RV Aller-Weser), 0, 52.67sec

Stilspringprüfung Kl. M* um den Hermann-Schridde-Gedächtnispreis: 1. Carachio mit Maximilian Rolf (Bremer RC), 8.3; 2. Catoka mit Fabian Baust (RZFV Stadthagen), 8.1; 3. Fredy de lux mit Josephine Dallmann (RFV Kuhstedt), 8.0;... 9. Viva Las Vegas mit Jana Prüser (RV Sottrum), 6.1

Springprüfung Kl. S* 1. Qualifikation Große Tour: 1. Graf Moritz mit Dirk Klaproth (Sportföderung Löwen Classics), 0, 53.82sec; 2. Chap mit Heiko Schmidt (RV Neu-Benthen), 0, 54.31sec; 3. Flashlight mit Frederick Troschke (RuFV Hagen St. Martinus), 0 , 54.75sec; 4. Salto de Fee mit Hilmar Meyer (RuRV Schwarme), 0, 55.10sec; 5. Eternety mit Mikko Mäentausta (RV Harsefeld), 0, 55.52sec;...8. Stella mit Bernd Rubarth (RV Sottrum), 0, 56.30sec;...16. Pius mit Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser), 0, 61.98sec

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+