League of Legends BIG, Schalke und SK Prime teilen sich Spitze in Prime League

Zur Halbzeit der LoL-Liga Prime League ist am oberen Ende der Tabelle noch alles offen. Eintracht Spandau fällt hinter die Spitzengruppe zurück, düster sieht es dagegen für den Titelverteidiger aus.
29.06.2022, 01:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

In der deutschsprachigen League-of-Legends-Liga Prime League ist nach der Sommer-Hinrunde noch alles offen. Drei Teams teilen sich nach neun Spieltagen punktgleich den ersten Platz: BIG, SK Prime und Schalke 04 bleiben dabei im Rennen.

„Wir sind auf einem sehr guten Niveau gerade. Wir können noch viel verbessern, aber es fühlt sich sehr gut an, weil wir auch viel Spaß am Spiel haben“, sagte BIGs Midlaner Dirk „Zazee“ Mallner im Interview nach dem Spiel. „Und natürlich den Win gegen Eintracht Spandau zu holen, ist noch einmal besser.“

Zu Beginn der Saison sah noch alles nach einem Zweikampf zwischen Eintracht Spandau und Schalke 04 mit BIG und Mouz als dessen ärgsten Verfolgern aus. Während Mouz nach einem guten Start nicht mithalten konnte und ins Tabellenmittelfeld zurückfiel, stieg SK Prime mit in die Spitzengruppe auf. Das Team schlug am Dienstag den abgeschlagenen Letzten Penta und ist damit seit sechs Spielen ungeschlagen.

Auch Eintracht Spandau war auf dem besten Weg, aus der Tabellenspitze ein Viererpatt zu machen. Der Vizemeister der Frülingssaison patzte jedoch gegen Mouz und fällt damit auf den vierten Platz zurück. Diesen teilt sich die Organisation des Youtubers Maximilian „HandOfBlood“ Knabe mit Unicorns of Love: Sexy Edition.

Düster sieht es nicht nur für Penta, sondern auch Gamerlegion aus. Der Titelverteidiger konnte den Abgang des Botlaners Ronan „Jinjo“ Swingler vor dem Split bislang nicht verkraften und steht mit nur zwei Siegen auf dem vorletzten Platz, der nicht für die Playoffs reichen würde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+