MTV Bokel leistet dem FC Lune mit seinem 4:1-Sieg in Wehdel Schützenhilfe im Abstiegskampf Björn Bedürftig trifft mit der Hacke

Landkreis Cuxhaven. 79 Minuten hat das Abwehrbollwerk des FC Lune beim Nachbarn SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst in der Fußball-Kreisliga Cuxhaven gehalten. Doch dann setzten sich die Hausherren dank eines Dreierpacks des ehemaligen Bokelers Niklas Staedtler doch noch mit 3:0 durch.
03.05.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

79 Minuten hat das Abwehrbollwerk des FC Lune beim Nachbarn SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst in der Fußball-Kreisliga Cuxhaven gehalten. Doch dann setzten sich die Hausherren dank eines Dreierpacks des ehemaligen Bokelers Niklas Staedtler doch noch mit 3:0 durch. Der MTV Bokel leistete den Lunestedtern im Kampf um den Klassenerhalt mit einem 4:1-Erfolg beim Schlusslicht TSV Wehdel Schützenhilfe. Bokel kann somit weiterhin aus eigener Kraft Kreisliga-Meister werden.

SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst – FC Lune 3:0 (0:0): „In der ersten Halbzeit haben wir an unsere gute Leistung aus dem Geversdorf-Spiel angeknüpft“, teilte Lunes Vorsitzender Carl Gerken mit. Henning Schmonsees war in der Innenverteidigung ein guter Vertreter für den gelbgesperrten Shqiprim Avdijaj. Mit der Einwechslung von Jan-Niklas Bernhart wurden die Aktionen der Hausherren zwingender. Lunes Hassan Moussa ließ sich durch eine Beleidigung von Kevin Juschkat provozieren und schubste diesen um. Dafür kassierte er die Rote Karte (71.). In Unterzahl ließ sich Gäste-Verteidiger Nico Graap bei einem Konter den Ball vom Fuß nehmen und verschuldete so das erste Gegentor. Zwei weitere Konter führten schließlich zum 3:0.

TSV Wehdel – MTV Bokel 1:4 (1:3): Nachdem Bokels Spielertrainer Christian Holldorf sowie Sascha Schneider gute Gelegenheiten für den Gast ausgelassen hatten, sorgte Leon Corovic mit einem 20-Meter-Schuss für das überraschende 1:0 des Tabellenletzten. Doch Holldorf glich per Kopf nach einer Flanke von Kapitän Sebastian Winckler auf den zweiten Pfosten zum 1:1 aus. Philipp Klink nahm dann eine Vorlage von Björn Bedürftig mit dem Oberschenkel an und markierte das Tor zur 2:1-Führung. Bedürftig selbst erhöhte noch im ersten Durchgang nach einer Energieleistung von Marvin Beckett mit der Hacke auf 3:1. Sascha Schneider setzte kurz nach der Pause mit seinem 20. Saisontor den Schlusspunkt zum 4:1.

Levesque verstärkt den MTV Bokel

Der MTV Bokel hat sich kurz vor dem Ende der Saison in der Cuxhavener Fußball-Kreisliga noch einmal mit einem vielversprechenden Akteur verstärkt. Matti Levesque feierte beim 4:1-Erfolg der Schwarz-Weißen beim TSV Wehdel seinen Einstand. Der offensive Mittelfeldspieler lief für den Bremen-Ligisten Bremer SV auf, ehe er eine Pause von zwei Jahren einlegte. Bokels Kevin Lüdemann stellte den Kontakt zu Levesque her. „Matti wird uns mit Sicherheit weiterbringen. Er hat bereits sehr gute Ansätze gezeigt“, frohlockte Bokels Manager Marko Rebien. KH

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+