Auch FC Verden 04 II bei der Wahneberger Sportwoche für das heutige Finale qualifiziert

Blender gewinnt noch standesgemäß

Wahnebergen. Am zweiten Spieltag im Fußballturnier um den Block-Cup, ausgetragen im Rahmen der Jubiläumssportwoche des Kreisligisten SV Wahnebergen, fielen in vier Begegnungen nicht weniger als 35 Tore. Für das Endspiel (heute, 19.15 Uhr) qualifizierten sich die Kreisliga-Nachbarschaftsrivalen TSV Blender und FC Verden 04 II, während der TSV Lohberg und der SV Hönisch das kleine Finale (heute, 18 Uhr) bestreiten werden. Zeitgleich stehen sich der TSV Jahn Westen und der TSV Thedinghausen im Spiel um Platz fünf gegenüber.
05.08.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Werner Rengstorf

Wahnebergen. Am zweiten Spieltag im Fußballturnier um den Block-Cup, ausgetragen im Rahmen der Jubiläumssportwoche des Kreisligisten SV Wahnebergen, fielen in vier Begegnungen nicht weniger als 35 Tore. Für das Endspiel (heute, 19.15 Uhr) qualifizierten sich die Kreisliga-Nachbarschaftsrivalen TSV Blender und FC Verden 04 II, während der TSV Lohberg und der SV Hönisch das kleine Finale (heute, 18 Uhr) bestreiten werden. Zeitgleich stehen sich der TSV Jahn Westen und der TSV Thedinghausen im Spiel um Platz fünf gegenüber.

TSV Lohberg - TSV Dauelsen 2:1. In dieser Begegnung zweier Kreisklassen-Klubs verschaffte sich der TSV Lohberg durch die Tore von Yannik Frede und Eike Jacobs einen 2:0-Vorsprung. Da auch der dritte Treffer in diesem Spiel vom TSV Lohberg erzielt wurde, Manuel Otte unterlief ein Eigentor, wurde es am Ende noch einmal spannend. Doch den Ausgleichstreffer konnte der TSV Dauelsen nicht mehr erzwingen.

TSV Jahn Westen - TSV Blender 1:5. Der TSV Westen konnte gegen das favorisierte Kreisliga-Team lange mithalten und erzielte nach der Blenderaner Führung durch Niklas Wigger auch prompt das 1:1 durch Daniel Meyer. Mit einem satten Schuss in den Torwinkel ging Blender Mitte der zweiten Halbzeit durch Andre Niehaus erneut in Führung. Als das zurückliegende Team aus der 2. Kreisklasse jedoch zunehmend die Abwehr entblößte, schoss Blender in der Schlussphase durch Jonas Winkel (2) und Yannik Braatz noch einen deutlichen Sieg heraus, der den Einzug ins Endspiel bedeutete.

SV Hönisch - SV Wahnebergen n. E. 8:7 (1:1, 0:1). In dieser ausgeglichenen Begegnung ging der SV Wahnebergen durch Mirco Pröttels Freistoßtor in Führung. In der Schlussphase kam Hönisch durch einen von Niels Emde verwandelten Foulelfmeter noch verdientermaßen zum Ausgleich. Im fälligen Elfmeterschießen hatten die Hönischer Schützen die besseren Nerven und kamen eine Runde weiter, obwohl Wahnebergens Schlussmann Matthias Müller zwei Elfmeter abwehren konnte.

FC Verden 04 II - TSV Thedinghausen n. E. 6:5 (2:2, 1:1). Die Kreisklassen-Mannschaft des TSV Thedinghausen bot dem Favoriten FC Verden erheblichen Widerstand und konnte dessen Führung gleich zwei Mal ausgleichen. Björn Elsner hatte die Kreisstädter in Führung gebracht, die Dennis Kehlenbeck noch vor der Halbzeitpause egalisierte. Marcel Grentz erzwang die erneute Verdener Führung, doch Jan-Ole Lührs' Treffer rettete Thedinghausen ins Elfmeterschießen. In dem erwiesen sich die Verdener Schützen als treffsicherer. Gleichzeitig machten sie den Einzug ins Finale perfekt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+