MTV-Joker Marius Rebien macht das halbe Dutzend voll Bokel und Lune sind auf Kurs

Landkreis Cuxhaven. Der MTV Bokel sitzt dem Tabellenführer der Cuxhavener Fußball-Kreisliga, dem TSV Stotel, dank eines 6:0-Erfolges über das Schlusslicht TSV Wehdel weiter dicht im Nacken. Mit einem Sieg im Nachholspiel würden die Schwarz-Weißen den Abstand auf den Klassenprimus auf einen Zähler verringern.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Der MTV Bokel sitzt dem Tabellenführer der Cuxhavener Fußball-Kreisliga, dem TSV Stotel, dank eines 6:0-Erfolges über das Schlusslicht TSV Wehdel weiter dicht im Nacken. Mit einem Sieg im Nachholspiel würden die Schwarz-Weißen den Abstand auf den Klassenprimus auf einen Zähler verringern. Der FC Lune befindet sich zudem auf einem guten Weg Richtung Klassenerhalt.

FC Lune – SG Frelsdorf 2:0 (0:0): Neben dem gelbgesperrten Patrick Francisco brummte auch Muhammet Ölmez bei den Gastgebern eine Sperre wegen der fünften Gelben Karte ab. Dafür halfen Kai-Niklas Schmonsees und Marco Voigt aus. Die Hausherren stellten sich hinten rein und lauerten auf Konter. „Frelsdorf hat keine Mittel gegen uns gefunden“, stellte Francisco fest. Bei den Gegenangriffen ergaben sich bereits vor der Pause gute Möglichkeiten für den Außenseiter. In der 63. Minute wurde Betim Avdijaj im Strafraum gefoult. Mark Brinschwitz verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0. Vor dem 2:0 spielte der SG-Torwart Michael Kampen den Ball genau in den Fuß. „Das war eine super Teamleistung“, so Patrick Francisco.

MTV Bokel – TSV Wehdel 6:0 (2:0): Nach einem von Sven Bedürftig erkämpften Ball legte MTV-Spielertrainer Christian Holldorf dem Torschützen zum 1:0, Marvin Beckett, die Kugel auf einem Silbertablett auf. Beim 2:0 beförderte Beckett den Ball aus 15 Metern sehenswert in den Winkel. Der Favorit erspielte sich in einer einseitigen Partie Chancen im Minutentakt.

Der TSV-Keeper wehrte einen von einem Mitspieler abgefälschten Schuss von Kevin Lüdemann zwar noch glänzend ab, war aber beim Nachschuss von Sven Bedürftig zum 3:0 machtlos. Im Anschluss an das 4:0 von Beckett stach Joker Marius Rebien noch zweimal in der Schlussphase zu. Schneider und Holldorf bereiteten diese Treffer vor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+