Faustball-Zweitligist LTV freut sich

Borgfeld will in Lemwerder helfen

Lemwerder·Borgfeld. Eigentlich standen nach dem Saisonfinale in der 2. Hallen-Bundesliga Nord der Damen beim Faustball-Trainerduo Tanja Winter und Frauke Stahmer Ende Januar dieses Jahres die Zeichen auf Abschied - doch das täuschte. Die beiden werden nun auch in der kommenden Feld-Serie in der 2. Bundesliga für den Lemwerder TV verantwortlich sein.
07.04.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Lemwerder·Borgfeld. Eigentlich standen nach dem Saisonfinale in der 2. Hallen-Bundesliga Nord der Damen beim Faustball-Trainerduo Tanja Winter und Frauke Stahmer Ende Januar dieses Jahres die Zeichen auf Abschied - doch das täuschte. Die beiden werden nun auch in der kommenden Feld-Serie in der 2. Bundesliga für den Lemwerder TV verantwortlich sein.

War es der versöhnliche Saisonabschluss des Sechstplatzierten, wo besonders die Harmonie und der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft gegen USC Bochum (2:3) und TuS Spenge (3:0) stimmte, oder ein gutes Gespräch mit dem LTV-Team? "Die Mädels, die von der zurückliegenden Serie begeistert waren und gemerkt haben, dass sie zum Schluss mannschaftlich gefestigter auftraten, baten uns, weiter zu machen", äußerte sich Tanja Winter.

Die LTV-Trainerin sagte aber nicht sofort zu, sondern machte ihre Entscheidung davon abhängig, ob Frauke Stahmer auch grünes Licht gibt und ihre Familie mitspielt. "Als Tanja anrief, brauchte ich nicht lange überlegen. Wenn weiter gemacht wird, dann wir beide, weil wir uns doch schon so lange kennen", berichtete Frauke Stahmer. Als alles geklärt war, teilte Winter nach einem Freundschaftsspiel gegen TSV Borgfeld eine Woche später der Mannschaft ihre positive Entscheidung mit.

Für die kommende Feldserie in der 2. Bundesliga kann das Trainerduo Winter/Stahmer auf den bewährten Stamm bauen. Da erneut zwei Spieltage in die Bremer Sommerferien fallen, muss der Kader des Lemwerder TV aber noch unbedingt aufgestockt werden.

Am besten mit Spielerinnen des TSV Borgfeld, die den Aufstieg in die 2. Bundesliga knapp verpasst haben und nicht für die Sommerrunde meldeten. Bis zum Herbst ist auch noch Nora Auffarth mit an Bord. Die LTV-Akteurin muss nach der Sommerrunde aus beruflichen Gründen kürzer treten, da sie künftig an der Sporthochschule Köln studiert.

"Ich werde in den nächsten Tagen mit Borgfeld Kontakt aufnehmen, um zu erfahren, wer bei uns ins Team passt. Der TSV-Trainer Dennis Walther kann mir bestimmt genau erzählen, welche Spielerin das sein wird", fügte Tanja Winter erläuternd in diesem Zusammenhang hinzu..

Nach einer dreiwöchigen Pause bereitet sich der Lemwerder TV seit dem 17. März intensiv auf die Begegnungen in der 2. Feld-Bundesliga Nord vor. Am 29. März hat das Team erstmals draußen trainiert und will alle 14 Tage auch in Sachen Fitness etwas tun.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+