Leer Bragula kritisiert nach 0:0 die Offensive und lobt die Defensive

Leer (crb). Es gibt Aufsteiger, die einen Punktgewinn beim Vorjahres-Achten als großen Erfolg abfeiern würden, doch Marcel Bragula ist ein extrem ehrgeiziger Trainer. „Wir sind nur bedingt zufrieden.
31.08.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bragula kritisiert nach 0:0 die Offensive und lobt die Defensive
Von Christoph Bähr

Es gibt Aufsteiger, die einen Punktgewinn beim Vorjahres-Achten als großen Erfolg abfeiern würden, doch Marcel Bragula ist ein extrem ehrgeiziger Trainer. „Wir sind nur bedingt zufrieden. In der Offensive können wir viel mehr“, sagte der Coach gestern nach dem 0:0 des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen beim VfL Germania Leer.

Auch dass in Janek Jacobs und Ole Lehmkuhl wichtige Offensivspieler fehlten, ließ Bragula nicht als Ausrede für die harmlose Angriffsleistung seiner Mannschaft gelten. „Es standen immer noch gute Leute auf dem Platz, aber uns fehlte vorne die Zielstrebigkeit und die Dynamik. In der Offensive war es nicht unser Tag. Sonst hätten wir auch gewinnen können.“ Nur zwei Chancen erarbeiteten sich die Gäste in Ostfriesland. In der ersten Hälfte scheiterte Rene Tramitzke an Leers Torwart Moritz Bruns, wenig später zielte Sascha Görke knapp vorbei.

Die Gastgeber allerdings waren auch nicht viel gefährlicher, sodass sich ein chancenarmes Spiel entwickelte. Lediglich in der 70. wurde es brenzlig im Wildeshauser Strafraum, als Sebastian Bröcker zunächst auf der Linie rettete und Keeper Sebastian Pundsack den Nachschuss stark parierte. Ansonsten funktionierte die Wildeshauser Defensive ausgezeichnet, obwohl Abwehrchef Jan Gusfeld-Ordemann fehlte. „Wir waren taktisch sehr diszipliniert und haben kaum etwas zugelassen. Die Abwehrleistung war tadellos“, lobte Bragula.

Im vierten Saisonspiel spielte der Aufsteiger somit erstmals zu null. „Damit, dass wir kein Gegentor zugelassen haben, sind wir natürlich sehr zufrieden“, betonte Bragula. Während Leer mit nunmehr zwei Punkten den Erwartungen hinterherhinkt, haben die Wildeshauser mit vier Zählern einen ordentlichen Start in die höhere Spielklasse hingelegt. Da es jedoch gleich fünf Absteiger gibt, liegen sie als Tabellen-13. aufgrund ihres schlechten Torverhältnisses momentan trotzdem unter dem Strich. Am kommenden Sonntag können die Bragula-Schützlinge das im Heimspiel gegen den TV Dinklage ändern, der ebenfalls vier Punkte auf dem Konto hat.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+