Gastgeber im kleinen Finale des Auftakt-Fußballturniers dem TSV Blender mit 0:3 unterlegen

Breloher SC dominiert Hönischer Sportwoche

Hönisch. Der Breloher SC hat das Fußball-Turnier zum Auftakt der Hönischer Sportwochen gewonnen. Die Mannschaft aus der Fußball-Kreisliga Soltau-Fallingbostel setzte sich im Endspiel gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst II dank eines Treffers von Igor Mamanow mit 1:0 durch und holte sich die Siegertrophäe. Platz drei ging an den TSV Blender, der im kleinen Finale den SV Hönisch mit 3:0 besiegte.
02.08.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Hönisch. Der Breloher SC hat das Fußball-Turnier zum Auftakt der Hönischer Sportwochen gewonnen. Die Mannschaft aus der Fußball-Kreisliga Soltau-Fallingbostel setzte sich im Endspiel gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst II dank eines Treffers von Igor Mamanow mit 1:0 durch und holte sich die Siegertrophäe. Platz drei ging an den TSV Blender, der im kleinen Finale den SV Hönisch mit 3:0 besiegte.

Das gut besuchte Turnier auf der Hönischer Sportanlage fand mit dem Breloher SC den verdienten Sieger. Bereits in seinen Gruppenspielen zeigte der Kreisligist, dass er den sowohl technisch als auch taktischen besten Fußball spielt. Gegen den gastgebenden SV Hönisch langte es im Eröffnungsspiel zu einem 3:1-Erfolg. Ehe Paul Mankow in der auf einmal 45 Minuten verkürzten Spielzeit das Hönischer Ehrentor gelang, hatte der SC durch einen Doppelschlag von Nico Schmidt und Igor Mamanow 3:0 geführt.

Durch einen Treffer von Julian Lenz unterlag Breloh zwar dem TuS Hermannsburg mit 0:1, hatte aber das Glück des Tüchtigen, als der SV Hönisch Hermannsburg mit dem Treffer von Nils Emde und einem Eigentor 2:0 bezwang, sodass es für Breloh dank der besseren Tordifferenz zum Gruppensieg langte.

In der Staffel B hatte die Bezirksliga-Reserve der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst ihr erstes Spiel gegen den TSV Lohberg mit 2:0 gewonnen. Gegen den TSV Blender langte Seckenhausen-Fahrenhorst ein 0:0 zum Gruppensieg, weil die Elf von Cord Clausen zuvor gegen Lohberg nur 2:1 gewonnen hatte . Die Treffer für Blender erzielten der von der SG Langwedel/Völkersen in der Sommerpause gekommene Sven Sedlasek und Torjäger Jonas Winkel.

In dem äußerst spannenden Finale markierte Mamanow fünf Minuten vor dem Abpfiff den entscheidenden Treffer zum 1:0-Sieg des Breloher SC. In der Partie um Rang drei hatte die Kreisklassen-Elf des SVH keine Chance gegen den TSV Blender. Der Kreisligist führte durch einen Doppelpack von Jonas Winkel früh mit 2:0. Den Schlusspunkt setzte Janosch Rickers mit dem Treffer zum 3:0.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+