Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Lacrosse-Fehlstart in Hamburg – 4:16

Helge Hommers 17.03.2016 0 Kommentare

Ein guter Start in die Rückrunde sieht anders aus: Mit 4:16 (2:7) unterlagen die Lacrosse-Herren der Likkedeeler vom ATS Buntentor beim HTHC Hamburg Warriors II. Einen Vorwurf machen konnte und wollte Coach Andrei Dinescu seinem Team jedoch nicht – denn den Neustädtern fehlten beim Auftakt zur zweiten Hälfte der 2. Bundesliga Nord gleich neun Stammkräfte. „Wir haben das Spiel genutzt, um den Spielern, die sonst weniger zu zu ihren Minuten kommen, Einsatzzeit zu geben“, betonte Verteidiger Tim Frerich, einer der erfahreneren Spieler der „Rumpftruppe“.

So fehlten den Likkedeelern neben Stammtorhüter Jakob Schröter, der gesundheitsbedingt seine Lacrosse-Karriere beendete, zahlreiche Leistungsträger auf allen Positionen. Doch trotz des personellen Aderlasses stand die Defensive zu Spielbeginn unerwartet gut – auch wenn vier Gegentreffer hingenommen werden mussten. Vorne allerdings fehlten den Gästen gegen hoch stehende Hausherren die spielerischen Ideen.

Im zweiten Viertel änderte sich das Spielgeschehen: Bei nur noch drei Gegentoren gelangen erfolgreiche Abschlüsse von Felix Mrogenda und Jan Derk Groeneveld, sodass die Likkedeeler mit einem 2:7-Rückstand in die Halbzeitpause gingen. „Wir haben es deutlich besser geschafft, die taktischen Vorgaben umzusetzen“, sagte Frerich. Nach Wiederanpfiff musste der ATS dem spielerischen Übergewicht des Gastgebers Tribut zollen und kassierte sechs Gegentore. Da half auch der nach einem schnellen Konter und schönem Pass von Mrogenda auf Julius Anthes herausgespielte Ehrentreffer des dritten Viertels nicht viel. „Hier fehlte unserem Team einfach die Erfahrung und die Kommunikation“, resümierte Frerich. Im letzten Spielabschnitt jedoch gelang es dem Verteidiger und seinen Mitspielern die Hintermannschaft zu stabilisieren. Zudem zeigte sich erneut Goalgetter Groeneveld treffsicher, sodass die Partie aus Sicht der Likkedeeler mit 4:16 endete. Eine deutliche Pleite zwar, aber dennoch zeigte sich Defensivmann Frerich zufrieden mit der Leistung seiner Kollegen: „Vor allem Angreifer Claas Sonntag konnte trotz seiner kurzen Lacrosse-Karriere einige Akzente setzen“, sagte der Likkedeeler.

Likkedeeler: Kück; Anthes (1 Tor), Black, Bock, Frerich, Groeneveld (2), Gwinner, Hagedorn, Küster, Langer, Meß, Mohr, Mrogenda (1), Reichstein, Sonntag, Thedens, Thönes.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...