Wetter: wolkig, 9 bis 15 °C
Roberto Albanese
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Als Werbeträger rund um den Globus unterwegs

Ruth Gerbracht 25.05.2019 0 Kommentare

Er hat sie kreiert und entwickelt sie jedes Jahr weiter: Roberto Albanese hat mit den Dancing Superstars ein Format entwickelt, das einzigartig ist. Er selbst kümmert sich um alles, von der Organisation bis zum Showabend.
Er hat sie kreiert und entwickelt sie jedes Jahr weiter: Roberto Albanese hat mit den Dancing Superstars ein Format entwickelt, das einzigartig ist. Er selbst kümmert sich um alles, von der Organisation bis zum Showabend. (Frank Thomas Koch)

Sein Zeitmanagement muss schon funktionieren, sonst könnte Roberto Albanese in große Terminschwierigkeiten kommen. Der Bremer ist schließlich nicht nur Trainer der Lateinformation des Grün-Gold-Club, mit der er bereits viele Welt- und Europameistertitel gesammelt hat. Albanese reist rund um den Globus, um Paare aus aller Welt im Lateintanzen zu trainieren. Die besten und diejenigen, die noch auf dem Weg in die Spitze sind, wollen von ihm lernen.

Wenn sie nicht nach Bremen kommen können, fliegt er hin. Vor allem der asiatische Tanzsportmarkt reißt sich um ihn. „In Asien ist Tanzen Volkssport und deshalb werden auch in den nächsten Jahren Tanzpaare von dort in den Weltranglisten ganz oben zu finden sein“, prophezeit der gebürtige Blumenthaler mit italienischen Wurzeln. An Anfragen mangelt es ihm nicht, aus Zeitgründen kann Roberto Albanese aber nicht überall sein.

Mehr zum Thema
Dancing Superstars Festival 2019 in Bremen: Tanz-Turnier im Congress Centrum mit den Besten
Dancing Superstars Festival 2019 in Bremen
Tanz-Turnier im Congress Centrum mit den Besten

In diesem Jahr wird das Dancing Superstars Festival in Bremen zum sechsten Mal ausgetragen. Los ...

 mehr »

Denn auch die Zukunft des Tanzsports in seiner Heimat liegt ihm am Herzen. Und deshalb zieht er auch hier in Bremen die Lateinfäden. Und so verwundert es nicht, dass der Grün-Gold-Club fast aus allen Nähten platzt – soviel Kinder- und Jugendpaare trainieren mittlerweile dort. Viele von ihnen haben sich bereits in der deutschen Spitze etabliert. Wenn sie dabei bleiben, dürfte der ein oder andere auch im Erwachsenenalter weiter für Furore sorgen. Auch Albaneses Tochter Luna gehört zu den vielen Talenten des Clubs. Sie wurde vor wenigen Wochen mit ihrem Tanzpartner deutscher Meister in der Klasse der elfjährigen Kinder.

"Ich wünschte, ich hätte jemanden, der mir vieles abnimmt"

Und nun kann sich Luna Albanese auch der internationalen Konkurrenz stellen – und das direkt vor der Haustür. Vater Roberto hat sein Tanzsport-Spektakel „Dancing Superstars“ inhaltlich mal wieder erweitert. Erstmals stehen bei der viertägigen Veranstaltung, die von Donnerstag bis Sonntag im Congress Centrum läuft, internationale Turniere auf dem Programm. Vor allem die Jugendpaare des Grün-Gold-Club können dann unter Beweis stellen, ob sie nicht nur national, sondern auch international schon mithalten können. 

Vor fünf Jahren hat Roberto Albanese die „Dancing Superstars“, das Tanzevent schlechthin für Hobby-Tänzer, Weltelite und die weltbesten Trainer, aus der Taufe gehoben. Wertungsrichterschulungen gehören genauso dazu wie der Galaabend. Die Superstars sind Albaneses ureigenes Geschöpf. Der 46-Jährige organisiert alles selbst. „Ich wünschte, ich hätte jemanden, der mir vieles abnimmt“, sagt er.  Also kümmert er sich um Sponsoren, Hotelzimmer, Einladungen für die Paare und die Trainer. Der Shuttle-Service muss genauso funktionieren wie die Platzverteilung für die Aussteller. Wie er das zeitlich schafft? „Keine Ahnung, irgendwie geht's immer“, sagt er.

Mehr zum Thema
Bundesliga-Finale der Lateinformation: Grün-Gold-Club mit Sieg zum Abschluss
Bundesliga-Finale der Lateinformation
Grün-Gold-Club mit Sieg zum Abschluss

Versöhnlicher Abschluss: Die Lateinformation des Grün-Gold-Club Bremen gewinnt das letzte Turnier ...

 mehr »

Doch wie erfahren die Paare aus Asien oder Übersee überhaupt von den „Dancing Superstars“ in Bremen? „Von mir“, erklärt Roberto Albanese mit einem leichten Grinsen. Wann immer er unterwegs ist, die Werbe-Flyer der Veranstaltung sind mit in seinem Gepäck. Wo immer er also aus dem Flieger steigt, verteilt er sie. Ein Botschafter für Bremen. Froh und glücklich ist Roberto Albanese dann aber doch, dass während des viertägigen Tanzsport-Spektakels ihm schließlich viele ehrenamtliche Helfer zur Seite stehen.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...