Masters erschwimmen 18139 Punkte beim Bundesfinale DMS Bremer SC stark verbessert

Bremen. Beim Bundesfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) der Masters im Zentralbad Gelsenkirchen zeigten sich das Team des Bremer Sport-Clubs noch einmal stark verbessert. Als einziger Bremer Verein hatte sich der BSC für diesen Endkampf qualifiziert und konnte sich im Vergleich zum Vorkampf noch mal um über 300 Punkte steigern.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Beim Bundesfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen (DMS) der Masters im Zentralbad Gelsenkirchen zeigten sich das Team des Bremer Sport-Clubs noch einmal stark verbessert. Als einziger Bremer Verein hatte sich der BSC für diesen Endkampf qualifiziert und konnte sich im Vergleich zum Vorkampf noch mal um über 300 Punkte steigern. Damit erreichten die Bremer mit ganz starken 18 139 Punkten den 16. Platz. Ein klasse Leistung zeigte dabei Lutz Wiese, der die 400 Meter Lagen in 5:28,27 Minuten bewältigte. Zur Mannschaft gehören Petra Bersebach, Kerstin Pieper-Köhler, Carolin Karré, Beate Scholtyssek, Bernd Rickens, Hans-Werner Schierloh, Lutz Wiese, Jörn Eden und Bernd Janssen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+