Wittstedter patzt und trifft Brenke macht Fehler wieder gut

Landkreis Cuxhaven. Der FC Lune hat am dritten Spieltag der Cuxhavener Fußball-Kreisliga seinen ersten Dreier eingefahren. Dabei deklassierte das Team der Trainer Patrick Francisco und Kai-Niklas Schmonsees den TSV Neuenwalde gleich mit 6:0.
29.08.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von KARSTEN HOLLMANN

Landkreis Cuxhaven. Der FC Lune hat am dritten Spieltag der Cuxhavener Fußball-Kreisliga seinen ersten Dreier eingefahren. Dabei deklassierte das Team der Trainer Patrick Francisco und Kai-Niklas Schmonsees den TSV Neuenwalde gleich mit 6:0. Der FC Hagen/Uthlede II nutzte beim 1:1 beim Nachbarn SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst seine Dominanz im zweiten Durchgang nicht zu einem Erfolg. Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt trotzte dem TSV Stotel ein 2:2-Remis ab.

SG Wittstedt – TSV Stotel 2:2 (2:1): Etwa 100 Zuschauer sahen das Flutlicht-Spiel zwischen dem Aufsteiger und dem Absteiger aus der Bezirksliga. Bereits nach 180 Sekunden nahm Timo Wendelken einen Abschlag von Torwart Jan-Eric Korten auf und bediente Dustin Graw. Der drang im Anschluss in den gegnerischen Strafraum ein und bediente den Torschützen zum 1:0, Henrik Iversen. Timo Wendelken, Dominik Brenke und Asmat Alim hätten diesen Vorsprung sogar noch ausbauen können. Vor dem 1:1 von Leon Corovic patzte Dominik Brenke. „Er machte einen eigentlich harmlosen Ball wieder scharf“, kritisierte SG-Coach Chris Mehrtens. Brenke machte seinen Fehler aber mit dem Treffer zum 2:1 wieder wett. Dabei war die Kugel nach einer Graw-Ecke über Wendelken und Gritzan bei Brenke gelandet. Per Fallrückzieher glich David Koffi Konan noch zum 2:2 aus. Jan-Eric Korten verhinderte mit einer Parade in der 86. Minute sogar noch einen Stoteler Sieg.

SG Frelsdorf – FC Hagen/Uthlede II 1:1 (1:0): „Wir haben zwei Punkte verschenkt“, ärgerte sich FC-Trainer Björn Lüerssen. Nachdem Björn Kohlstedt im Strafraum gefoult worden war, wollte zunächst niemand den fälligen Strafstoß ausführen. Tino Krasse stellte sich dann zur Verfügung, vergab die große Chance zur Hagener Führung aber recht kläglich (15.). Das 1:0 für die Hausherren leitete Frederik Bühring mit einem zu kurz geratenen Kopfball auf Tormann Moritz Hogen ein. Hogen beging daraufhin ein Foulspiel, das Marcel Stelljes per Elfmeter bestrafte. Jan Hasselmann egalisierte ebenfalls mit einem Strafstoß zum 1:1. Nach einer Attacke gegen Kohlstedt blieb der Elfmeterpfiff aus (70.). Björn Kohlstedt, Guido Woltmann und Jan Hasselmann vergaben zudem jeweils eine Großchance zum Siegtreffer.

FC Lune – TSV Neuenwalde 6:0 (4:0): „Neuenwalde hat es uns heute ziemlich leicht gemacht“, räumte Patrick Francisco ein. Während sich das Schlusslicht gerade mal zwei Halbchancen während der gesamten 90 Minuten erarbeitete, so hätten die Hausherren das Ergebnis auch zweistellig gestalten können. Der Neuzugang vom TSV Wehdel, Christian Hackauf, markierte schon wieder zwei Tore in Robben-Manier. Zwei Mal zog er nach einem Sprint auf der rechten Seite nach innen und traf jeweils mit links in die Maschen. „Ich kenne Christian noch aus meiner Zeit in Wulsdorf“, berichtete Francisco. Er sprach aber trotz der guten Vorstellung von Hackauf von einer starken Darbietung des gesamten Teams. „Dennoch wird es angesichts von vier Absteigern eine schwierige Saison für uns“, warnte der Spielertrainer vor zu großer Euphorie.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+