Bremen-Liga

Brinkumer SV: Habenhauser FV nicht unterschätzen

Zwei Spiele, zwei Siege: Der Start ins Jahr ist der Elf von Trainer Mike Gabel geglückt. Etwas mehr Konstanz wünscht sich der Coach dennoch.
05.03.2020, 14:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brinkumer SV: Habenhauser FV nicht unterschätzen
Von Jannis Klimburg

Bremen-Liga: Zwar stimmten zuletzt nicht immer die Leistungen zu 100 Prozent, dennoch konnte der Brinkumer SV in der Meisterschaft im Jahr 2020 beide Spiele bislang gewinnen. Nun soll der dritte Streich folgen. Und wie schon gegen den BTS Neustadt (4:0) müssen die Mannen von Trainer Mike Gabel erneut gegen einen Abstiegskandidaten antreten – den Habenhauser FV. Die Blau-Weißen stehen mit 14 Zählern auf dem vorletzten Rang. Dennoch warnt Gabel vor dem Kontrahenten: „Sie können schon Fußball spielen. Das haben sie auch gegen uns immer phasenweise gezeigt. Und in Habenhausen haben sich schon einige Teams schwer getan.“ Er erwarte natürlich eine eher defensivere Spielweise der Schützlinge von Übungsleiter Wilco Freund. „Sie werden auf ihr Konterspiel setzen, einige schnelle Spieler haben sie schließlich in ihren Reihen“, meint Gabel, der sich erhofft, dass seine Jungs über 90 Minuten ihre Leistung auf den Platz bringen. „In jedem Spiel in der Liga musst du immer Vollgas geben, sonst geht der Schuss nach hinten los. Wir müssen jetzt an die zweite Halbzeit aus der Partie gegen Neustadt anknüpfen“, betont Gabel, der am Sonntag auf Julius Rahmig, Kevin Artmann und Maximilian Wirth verzichten muss.

Anpfiff: Sonntag um 15.30 Uhr in Bremen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+