Fußball

Brinkumer SV: Vor dem Geestemünde-Spiel ist Vernunft gefragt

Auf dem Freimarkt werden es seine Spieler am Sonnabend nicht übertreiben, glaubt Trainer Mike Gabel. Schließlich steht bereits am Sonntagvormittag das Punktspiel in Bremerhaven an.
17.10.2019, 17:52
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Thorin Mentrup

Brinkum. „Die Jungs sind so professionell, dass sie wissen, dass der Freimarkt drei Wochenenden hat.“ Mike Gabel, Trainer des Brinkumer SV, vertraut fest darauf, dass es seine Spieler mit ihrem Marktbesuch in Bremen zumindest am Sonnabend nicht übertreiben werden. Die Elf vom Brunnenweg will ihre starke Serie in der Fußball-Bremen-Liga nicht mit einem ausgiebigen Volksfest-Besuch gefährden, sondern beim ESC Geestemünde, bei dem sie am Sonntagvormittag um 11 Uhr antreten muss, den sechsten Sieg in Serie feiern.

Im Vorfeld des ersten von nun zwei Auswärtsspielen in Folge setzt Gabel nicht nur auf die Vernunft seiner Spieler, sondern auch darauf, dass diese den Kontrahenten nicht unterschätzen. „Geestemünde hat mehr Potenzial als das, was auf ihrem Punktekonto steht“, warnt der Coach und verweist darauf, dass der ESC im vergangenen Jahr als Fünfter drei Plätze vor Brinkum lag. Von den Geestemündern hat sich Gabel ein genaues Bild gemacht. „Ich habe sie ein paar Mal häufiger gesehen, weil sie immer vor uns gegen unseren nächsten Gegner gespielt haben.“ Aufgefallen ist ihm dabei eine durchaus gute Offensive mit technisch beschlagenen Spielern, die auch im Umschaltspiel gefährlich sind, aber auch eine Defensive, „die noch nicht das abgerufen hat, zu was sie in der Lage ist“. 31 Gegentreffer sind der zweitschwächste Wert der Liga, mit 22 erzielten Toren sind die Gastgeber aber fast gleichauf mit den Brinkumern (23 Tore), die allerdings ein Spiel weniger ausgetragen haben.

Auch wenn es sportlich noch nicht so wirklich rund läuft, geht der ESC mit neuem Mut ins Duell mit Brinkum. Zwei 4:2-Siege feierte er zuletzt über den BSC Hastedt, zunächst im Pokal, dann in der Liga. „Die Favoritenrolle nehmen wir trotzdem an“, sagt Gabel. Brinkum hat neun Punkte mehr geholt als Geestemünde. Dass das kein Zufall ist, wollen die Gäste beweisen - und dabei auch spielerisch wieder überzeugen. „Das ist unser Anspruch. Aber es ist Teil des Entwicklungsprozesses, dass in gewissen Phasen manche Automatismen schon greifen, aber es manchmal dann auch nicht klappt“, erklärt Gabel. Wichtig sei, in den schwierigeren Momenten die richtige Mentalität an den Tag zu legen. Das ist den Brinkumern unter anderem zuletzt beim späten Sieg über Werder Bremen III gelungen. Eine Selbstverständlichkeit ist das laut Gabel allerdings nicht. „Jedes Spiel ist anders. Dann immer die passende Antwort zu finden, ist gar nicht so einfach. Für uns gibt es in dieser Liga ohnehin kein einziges leichtes Spiel.“ Dafür aber genügend Möglichkeiten, die gute Entwicklung fortzusetzen. Das ist auch das Ziel für das Geestemünde-Spiel - und das geht ausgeruht am besten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+