Basketball-Bezirksoberliga

Brinkums Basketballerinnen feiern krönenden Abschluss

Der Vizemeister hat die Saison mit einem Sieg beendet. Gegen den TSV Osterholz-Tenever behielt der FTSV Jahn Brinkum letztlich deutlich die Oberhand.
28.03.2019, 18:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brinkums Basketballerinnen feiern krönenden Abschluss
Von Nastassja Nadolska
Brinkums Basketballerinnen feiern krönenden Abschluss

Trainer Mario Müller konnte zufrieden sein mit seinem Team.

Karsten Klama

Bremen. Im letzten Spiel der Saison trafen die Basketballerinnen des FTSV Jahn Brinkum in der Bezirksoberliga erneut auf den TSV Osterholz-Tenever. Nach der ersten Begegnung hatte FTSV-Trainer Mario Müller gehofft, dass seine Spielerinnen in dieser Partie etwas besser mit der härteren Spielweise der Gegnerinnen umgehen können. Und das gelang ihnen: Erneut verließen sie mit dem 57:35 (32:16)-Erfolg die Halle als Siegerinnen und der Coach zog ein positives Fazit: „Sowohl in der Verteidigung als auch in der Offensive haben wir gut gestanden. OT ist nur zu wenigen Aktionen gekommen.“

Das ganze Spiel über waren die Gäste aus Brinkum das dominantere und spielbestimmende Team. In der Offensive beobchtete Müller „schöne Spielzüge“ seiner Mannschaft. „Oft sind wir zu guten, freien Würfen gekommen. Es hat mir sehr gefallen, was ich da gesehen habe“, betonte der FTSV-Coach. In allen vier Vierteln lagen die Brinkumerinnen mit fast doppelt so vielen Punkten vorne (19:9, 32:16, 45:25 und 57:35). Nur im Schlussabschnitt wurde der FTSV etwas nachlässiger. Doch das sei nicht schlimm gewesen, „schließlich stand die Vizemeisterschaft schon seit Längerem für uns fest“, berichtete Müller.

Stand jetzt bleibt der FTSV in der Bezirksoberliga. Doch im Mai könnte sich das noch ändern. „Wenn sich Falkenburg gegen einen Aufstieg entscheidet, würden wir nachrücken. Das Thema habe ich zwar im Hinterkopf, so richtig damit beschäftigen möchte ich mich aber erst, wenn es soweit ist“, sagte Müller. Mit der Saison ist er „sehr, sehr zufrieden“, wie er betonte. Schließlich hatten weder er noch seine Spielerinnen mit dem zweiten Platz gerechnet. „Vor der Saison war unser Ziel, am Ende eine positive Bilanz zu haben. Jetzt sind wir Vizemeister geworden und können eventuell aufsteigen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, sagte ein zufriedener Müller.

FTSV Jahn Brinkum: Bock (14 Punkte), Drente (8), Lohse (8), Lücke (8), J. Schulz (8), T. Schulz (8), Rohlfs (3), Zimmer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+