Berlin Buntentor holt bei St. Pauli ein 2:2

Bremen. Das konnte sich sehen lassen. Die Regionalliga-Fußballerinnen des ATS Buntentor kamen beim überraschend gut gestarteten Aufsteiger FC St.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Das konnte sich sehen lassen. Die Regionalliga-Fußballerinnen des ATS Buntentor kamen beim überraschend gut gestarteten Aufsteiger FC St. Pauli zu einem 2:2. „Wir haben ein gutes Spiel gegen eine starke Mannschaft gemacht“, meinte Trainer Jörg Beese. Dabei hatte es alles andere als gut begonnen. Der Gegner besaß zunächst zwar keine wirklich guten Torchancen, investierte jedoch mehr und ging nicht unverdient in Führung. Pech: Den Hamburger Treffer erzielte Katrin Seeger mit einem Eigentor (15.). Nach dem Wechsel kam Buntentor. „Da haben wir 30 Minuten hervorragenden Fußball gespielt“, so Beese. Die Treffer von Lisa Scheumann (48., 56.) brachten den Gast in Führung, kurze Zeit später scheiterte Alexandra Karpe mit einem Flugkopfball nur knapp. Doch St. Pauli kam durch Nina Philipp noch zum Ausgleich (87.). ATS-Torfrau Jessica Kaufmann war dabei wegen einer Rückenverletzung gehandicapt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+