Bremen Buntentors Frauen wollen nun mehr

Bremen. Mit 5:2 (1:1) besiegten die Fußballerinnen des ATS Buntentor den TSV Havelse. Bei noch vier ausstehenden Spielen in der Regionalliga-Nord besitzt der Aufsteiger nun einen Vorsprung von zwölf Punkten auf die Abstiegszone – damit sollte endgültig nichts mehr anbrennen.
12.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Mit 5:2 (1:1) besiegten die Fußballerinnen des ATS Buntentor den TSV Havelse. Bei noch vier ausstehenden Spielen in der Regionalliga-Nord besitzt der Aufsteiger nun einen Vorsprung von zwölf Punkten auf die Abstiegszone – damit sollte endgültig nichts mehr anbrennen. Tatsächlich spielt der Klassenerhalt bereits seit Wochen keine Rolle mehr in der Gedankenwelt des ATS. „Wir wollen Platz fünf“, sagt Trainer Jörg Beese, dessen Team derzeit den sechsten Rang belegt. Den Heimsieg über den Tabellensiebten aus Garbsen bezeichnete er als „aufgrund der zweiten Halbzeit verdient“. Vor dem Wechsel hatte seine Mannschaft eine schwache Leistung geboten – mit dem tollen Fernschuss durch Aline Stenzel zum 1:0 als Highlight. Nach der Pause steigerten sich die Gastgeberinnen allerdings deutlich, zogen das Tempo an und besorgten schnell die 3:1-Führung. „Da haben wir uns zusammengerissen“, meinte Beese später.

Tore: 1:0 Stenzel (11.), 1:1 Tünnermann (16.), 2:1 Scheumann (52.), 3:1 Karpe (56.), 4:1 Karpe (82.), 5:1 Karpe (86.), 5:2 Augath (87.).

SFY

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+