Nur 1:1 beim TV Eiche Horn Burg verliert die Tabellenführung

Burg. 'So wird das nichts mit dem Aufstieg in die Bremen-Liga', sagte Björn Reschke, Trainer des Fußball-Landesligisten 1. FC Burg, nach dem mageren 1:1-Unentschieden beim Tabellenachten TV Eiche Horn. Besonders ärgerte er sich über die vergebenen Großchancen von Ercan Yilmaz und Marcel Konopko. 'Da müssen wir einfach das 2:0 machen, dann ist das Ding gelaufen', schimpfte er.
19.04.2010, 05:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von ARNO KLOOS

Burg. 'So wird das nichts mit dem Aufstieg in die Bremen-Liga', sagte Björn Reschke, Trainer des Fußball-Landesligisten 1. FC Burg, nach dem mageren 1:1-Unentschieden beim Tabellenachten TV Eiche Horn. Besonders ärgerte er sich über die vergebenen Großchancen von Ercan Yilmaz und Marcel Konopko. 'Da müssen wir einfach das 2:0 machen, dann ist das Ding gelaufen', schimpfte er.

Damit lag Reschke auch gar nicht so falsch. Denn in einer weitestgehend schwachen Begegnung hätten der Tabellenführer die Partie frühzeitig entscheiden müssen. Doch weder Ercan Yilmaz freistehend aus acht Metern (46.), noch Marcel Konopko (63.) zeigten sich entschlossen genug und scheiterten kläglich. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Nordbremer mit 1:0 in Führung.

Manfred Klein erzielte nach einem Freistoß von Mirko Heyne per Kopf die Gäste-Führung (23.). Nur wenige Sekunden davor hatten die Hausherren ihre beste Chance, als eine Freistoßflanke am Burger Pfosten landete (22.). Im zweiten Durchgang hatten die Reschke-Kicker das Geschehen ganz gut im Griff. Die Stadtbremer präsentierten sich in der Offensive recht harmlos und brachten die Burger Defensive nur selten in Verlegenheit. Nur der beruhigende zweite Treffer wollte dem Aufstiegskandidaten nicht gelingen. Die Schüsse von Ercan Yilmaz, Mirco Boltjes und Tobias Trenke waren allesamt nicht gut genug, um den Horner Schlussmann ernsthaft in Gefahr zu bringen.

In der 73. Minute wurde dann die Befürchtung der Burger Anhänger wahr - Burg kassierte den Ausgleichstreffer. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze schlug der anschließende Freistoß unhaltbar für FCB-Keeper Marco Gärtner ein. Die anschließenden Bemühungen der Rechke-Kicker, die mit Yasin Caliscan und Sven Wlodarczak auf zwei Schlüsselspieler verzichten mussten, verpufften ausnahmslos und zwei feste eingeplante Punkte im Kampf um den Bremen-Liga Aufstieg waren futsch. Futsch ist übrigens auch die Tabellenführung, denn der SC Weyhe gewann gegen Hemelingen mit 3:0 und überholte die Nordbremer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+